Daten & Fakten

Streckenbeschreibung

Die Wasserwanderstrecke beginnt im anmutigen Themar am Oberlauf der Werra. Eingebettet in eine einzigartige Landschaft passiert die Werra stromabwärts u. a. die Theaterstadt Meiningen, die Karnevalsstadt Wasungen, die Kur- und Kreisstadt Bad Salzungen, führt vorbei am weithin sichtbaren "Monte Kali" bei Heringen, durch die hübschen Fachwektstädtchen Creuzburg, Treffurt und Wanfried, durch die schönen Fachwerkstädte Eschwege, Bad Sooden-Allendorf und Witzenhausen bis zum "Fachwerkjuwel des Weserberglandes" nach Hann. Münden.

Überall gibt es viel zu entdecken und anzuschauen. In den Orten erwarten Sie viele Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten. Gern sind Ihnen auch die örtlichen Tourist-Informationen behilflich, das Passende zu finden.

Entlang der Strecke gibt es verschiedene Anbieter, die Ihnen Kanu-, Floß- oder Schlauchboottouren organisieren, auf Wunsch auch mit Picknick und Unterhaltung.

Fordern Sie unser Paddelblatt an (Schutzgebühr 3,00 €). Hier finden Sie alle Informationen, die Sie für eine Werra-Wasserpartie benötigen (siehe Werbemittel).


Downloads

 

Fluss-Kilometerübersicht

Flusskilometerübersicht.pdf (439 kB)

 

Abschnittskarten Werratal-Wasserstrecke

Abschnittskarten Wasser.pdf (3550 kB)

 

( kB)


Camping- & Caravanstellplätze

Entlang der Werra finden Sie viele Camping- und Caravanstellplätze. Eine Übersicht dazu können Sie hier downloaden. Freies Kampieren ist untersagt.


Downloads

 

kompletter Flyer Camping-/Caravanstellplätze

CC_FLYER gesamt.pdf (3150 kB)


Flusskilometer-Übersicht

Eine Fluss-Kilometer-Übersicht vom Start in Themar bis zur Wesermündung in Hann. Münden können Sie sich hier ansehen. Ab Falken ist die Werra Bundeswasserstraße und daher doppelt kilometriert.


Downloads

 

Fluss-Kilometerübersicht

Flusskilometerübersicht.pdf (439 kB)


Flusserlebnispfad

Entlang der gesamten Strecke gibt es auch einen Flusserlebnispfad. An den Umtragestellen der Wehre wurden informative Tafeln zu interessanten Themen aufgestellt, die die gesamte Flusslandschaft betreffen. So werden Gewässerbewohner und Bewohner der Uferzonen vorgestellt, die Geologie der Werra erläutert, das Flusspferdchen als Beispiel für die Archäologie beschrieben, die Flößerei und die Werraschifffahrt in Erinnerung gerufen, die spannende Geschichte der Energiegewinnung erzählt, die Europäische Wasserrahmenrichtlinie bekannt gemacht und vieles andere mehr.

Eine Standortübersicht finden Sie hier:


Downloads

 

Flusserlebnispfad Werra

Flusserlebnispfad.pdf (712 kB)


Pegelstände

Aktuelle Informationen zu den Pegelständen der Werra finden Sie, wenn Sie den Links folgen:

Werrapegel Thüringen

Werrapegel Hessen



Die Goldenen Regeln für Wasserwanderer

Beim Wasserwandern verdient der Naturschutz eine besondere Beachtung. Nur durch besonders rücksichtsvollen Umgang mit der Natur kann diese nachhaltig geschützt und erhalten werden. Helfen Sie aktiv mit, die Vielfalt von Pflanzen und Tierarten zu bewahren und zu fördern.

Das Verhalten eines Jeden beim Befahren der Werra darf kein anderes Lebewesen gefährden, schädigen, behindern oder belästigen.

Beachten Sie bitte folgende Grundregeln:

Benutzen Sie nur die angegebenen Ein-/Ausstiegsstellen.

Rasten Sie nur an den ausgewiesenen Rastplätzen und übernachten Sie ausschließlich an den dafür vorgesehenen Übernachtungsplätzen (siehe Übersicht Camping).

Meiden Sie Ufer- und Flachwasserzonen, hier ist der Lebensraum einer Vielzahl von Lebewesen. Ausreichend Abstand ist oberstes Gebot!

Vermeiden Sie Grundberühungen mit Kanu oder Paddel.

Respektieren Sie Schutzgebiete und umfahren Sie sensible
Bereiche.

Beobachten Sie Tiere aus größerer Entfernung - dann wird die Natur ein buntes Treiben seltener und farbenprächtiger Wasservögel bieten.

Passen Sie Ihre Lautstärke der Umgebung an und vermeiden Sie Lärm, damit Tiere nicht gestört werden.

Sammeln Sie Ihren Abfall etc. im Boot und entsorgen Sie diesen zu Hause.

Wenn alle diese Regeln beachten, werden auch in Zukunft viele Menschen Freude am Lebensraum Werratal haben.



Befahren der Werra mit Motorfahrzeugen

Gemäß § 37 ThürWG darf jedermann Gewässer u. a. zum Befahren mit kleinen Fahrzeugen ohne eigene Triebkraft benutzen. Die Wasserbehörde kann gemäß § 37 Abs. 4 ThürWG das Befahren mit Motorbooten als Gemeingebrauch oder im Einzelfall gestatten, soweit dadurch eine Beeinträchtigung des Wohls der Allgemeinheit nicht zu erwarten ist. § 37 Abs. 4 ThürWG unterscheidet hierbei nicht zwischen benzin- oder elektrogetriebenen Motoren bzw. Booten.

Für das Befahren der Werra ist in jedem Falle eine Gestattung der zuständigen Behörde erforderlich. Zuständige Behörde i.S. § 37 Abs. 4 ThürWG ist die Untere Wasserbehörde.

Beschränkungen hinsichtlich der Erteilung der nach § 37 erforderlichen Gestattung ergeben sich für die "Werra" überwiegend durch naturschutzrechtliche Beschränkungen. Die Werra im Wartburgkreis liegt vollständig in einem FFH- und Vogelschutzgebiet. Einzelne Streckenabschnitte, etwa bei Barchfeld, Creuzburg und Gerstungen liegen in oder unmittelbar an Naturschutzgebieten. In diesen Bereichen ist das Befahren mit Motorbooten naturschutzrechtlich unzulässig.

Für die übrigen Bereiche ist eine Prüfung der Zulässigkeit und Verträglichkeit mit den Zielen des FFH-Gebietes anhand eines konkreten Antrages möglich. Reichen Sie hierzu bitte entsprechende Unterlagen, insbesondere mit Angabe der Zahl und Motorisierung der Fahrzeuge und der zu befahrenden Strecken an die Untere Wasserbehörde ein.



Neue Website - Wasserwandern in Thüringen - für Werra, Saale und Unstrut

Neues Themenportal für den Bereich Wassertourismus in Thüringen: wichtige Informationen rund um das Aktivangebot an Thüringer Gewässern schnell und übersichtlich auffindbar. Interaktive Karten ermöglichen eine individuelle Routenplanung.

Das komplett neu erarbeitete Themenportal zum Wassertourismus in Thüringen ist online. Unter www.wassertourismus-thueringen.de findet der Gast einen Überblick über das wassertouristische Aktivangebot der fünf Thüringer Schwerpunktregionen Saale, Unstrut und Werra sowie der beiden Stausee-Regionen Thüringer Meer an der Saale und Zeulenrodaer Meer im Vogtland.

Eine flache Menüführung erlaubt es dem Gast sich schnell und problemlos auf der Seite zu orientieren. Die Fülle des wassertouristischen Angebotes zum Wasserwandern, Baden, Wassersport, Bootfahren, Schifffahrt sowie Wandern und Radwandern entlang der Thüringer Gewässer wird dem Nutzer mit Hilfe von interaktiven Karten präsentiert. Hier findet der Gast neben Badestellen und Verleihangeboten auch Beschreibungen einzelner Wasserwanderetappen auf den Flüssen Saale, Unstrut und Werra.

Der Nutzer kann mit Hilfe der interaktiven Karten der Plattform Outdooractive, welche in die Website eingebunden sind, seine Tages- oder Mehrtagestour entlang der Thüringer Gewässer individuell planen und diese auch ausdrucken. Natürlich ist die neue Website auch für mobile Endgeräte optimiert (Responsive Design).

Realisiert wurde das Portal durch das Projektmanagement Wassertourismus in Thüringen in Kooperation mit der Thüringer Tourismus GmbH und unter Mitarbeit der regionalen Tourismusverbände Thüringer Tourismusverband Jena-Saale-Holzland e. V., Tourismusverbund Rennsteig-Saaleland e. V., Tourismusverein Rennsteig-Saaleland e. V., JenaKultur, Tourismusverband Südharz Kyffhäuser e. V., Werratal Touristik e. V., Tourismusverband Vogtland e. V. sowie dem Tourismuszentrum Zeulenrodaer Meer.

Das Projektmanagement Wassertourismus in Thüringen arbeitet mit allen Partnern gemeinsam an einer kontinuierlichen Weiterentwicklung der Website, für welche eine Erweiterung um Angebote zum Angeln und die Darstellung von Veranstaltungen am Wasser geplant ist.

Finanziert wurde das Projekt durch Mittel des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft.

weitere Informationen:
Anja Weidner
Projektmanagement Wassertourismus in Thüringen
Thüringer Tourismusverband Jena-Saale-Holzland e. V.
Jahnstraße 29
07639 Bad Klosterlausnitz
Tel: 036601/905205
E-Mail: weidner@saaleland.de
Internet: www.wassertourismus-thueringen.de

Wasserwandern in Thüringen



"Wassertourismus im Thüringer Wald"

Die Broschüre "Wassertourismus im Thüringer Wald" ist thematisch aufgebaut mit den für den Thüringer Wald relevanten Angeboten und soll Gäste auf das - doch überraschende - Thema Wassertourismus im Mittelgebirge aufmerksam machen und einen ersten Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten geben.

Regionalverbund Thüringer Wald e. V.
Zellaer Markt 1
98544 Zella-Mehlis
Tel. +49 (0) 3682/ 47769-0
Fax: +49 (0) 3682/ 47769-6
E-Mail: info@thueringer-wald.com
Internet: www.thueringer-wald.com

RV Thüringer Wald


Downloads

 

( kB)