Nachrichten

Mo 06.05.2013

Wettbewerb um den Werra-Schutz-Preis 2013 gestartet

Übergabe Werranixe 2012Der Werra-Schutz-Preis, eine nahezu lebensgroße Werra-Nixe aus Eichenholz, wird seit dem Werratal-Tag 2006 in Eisenach in jedem Jahr für besonderes ehrenamtliches Engagement zum Schutz und zur Entwicklung von lebendigen und naturnahen Gewässern im Einzugsgebiet der Werra verliehen.

Der Wettbewerb wurde von der Initiative "Lebendige Werra" des BUND Thüringen gemeinsam mit dem Werratal-Touristik e. V., der Deutschen Umwelthilfe und dem Naturschutzzentrum Mittelmühle ins Leben gerufen.

"Wir wollen mit dem Preis Initiativen, Ideen und ehrenamtliches Engagement für eine lebendige Werra-Aue fördern. Dabei geht es uns darum, Aktivitäten zur Entwicklung der Werra und ihrer Nebenflüsse, die über gesetzliche Vorgaben hinausgehen, zu würdigen." erklärt Thomas Wey vom BUND Thüringen den Hintergrund des Wettbewerbs.

Beteiligen können sich Städte und Gemeinden, Schulen, Betriebe, sowie Vereine im gesamten Einzugsgebiet der Werra. Auch Einzelpersonen können gewürdigt werden.
Zusätzlich zur Wanderskulptur "Werra-Nixe" bekommen die Preisträger als Auszeichnung eine Paddeltour auf der Werra für alle Mitstreiter des Projektes.

Die Preisverleihung erfolgt wie immer im Programm des Werratal-Tages, der in diesem Jahr am 29. und 30. Juni in Creuzburg stattfindet.


Bewerbungen können bis zum 30. April eingereicht werden bei:

BUND Thüringen
Wintergasse 8
98617 Meiningen
Tel./ Fax: 03693 / 4 20 12
mail: thomas.wey@bund.net


Die bisherigen Preisträger :

2006 Regelschule "Eltetal", Oberellen
2007 Bürgerinitiative "Rettet die Werra", Bad Sooden-Allendorf
2008 Gemeinde Gerstungen und Bürgerinitiative "Für ein lebenswertes
Werratal", Dippach
2009 Angel- und Fischereiverein Werra e. V., Meiningen
2010 Regelschule Obermaßfeld
2011 Berufliches Gymnasium Eschwege
2012 Klaus Schmidt, Barchfeld
Zurück...