Nachrichten

Di 10.05.2016

Stadtschwärmer erleben mehr Erlebnisregion Hann. Münden mit neuen Angeboten für Tagesausflügler und Urlauber

Stadtschwärmer erleben mehr. Die neue Kampagne für einzigartige Stadterlebnisse in der Erlebnisregion Hann. Münden verspricht Abwechslung an jedem Tag für Ausflügler, Urlauber, Kinder, Radfahrer und Gruppen. Die neue Broschüre exklusiver Stadtführungen stellt dies bereits mit vielen Bildern und anschaulichen Beschreibungen unter Beweis.

Kulturell interessierte Besucher, echte Entdecker oder unterhaltungsorientierte Ausflügler kommen in Hann. Münden ganz sicher auf ihre Kosten. 40 unterschiedliche Thementouren garantieren spannende Abwechslung vom Alltag, einzigartige Erlebnisse und viel Neues auch für Besucher, die Hann. Münden bereits zu kennen meinen. Die unter Ensembleschutz stehende Fachwerkaltstadt Hann. Mündens bietet den einzigartigen Rahmen für diese Erlebnisangebote, die den Besucher mit viel Spaß tief in die facettenreiche Geschichte der Dreiflüssestadt und ihrer Bewohner eintauchen lässt.

Unter der Überschrift "Hann. Münden auf einen Blick" erfahren Gäste in 8 unterschiedlichen Themenführungen, was Hann. Münden so unverwechselbar macht.
"Ein besonderes Erlebnis" versprechen die 15 Kostümführungen mit Mündener Persönlichkeiten, allen voran dem legendären Doktor Eisenbart oder Eisenbarts Stadtmusikantin, dem Nachtwächter, Burschen Heinrich, dem Zimmermann, der Interessantes über die mehr als 7oo Fachwerkhäuser, ihre Erbauer und Bewohner erzählt. Von Schiffern, Schmugglern und Obrigkeiten berichtet ein Mündener Schiffsherr, der oft nur mit List und Tücke seine Waren auf der Weser weiterverschiffen konnte.

Lustwandeln können Besucher mit König Georg II. von Großbritannien auf den Spuren von herzoglichem Leben in Hann. Münden. Freud und Leid der Residenzherzöge lassen sich in den historisch einmaligen Renaissance-Gemächern des Welfenschlosses und des Weserrenaissance Rathauses dabei genauso erleben wie die pikanten Anekdoten des Königs.

General Tilly höchst persönlich führt Besucher von der Altstadt Mündens bis hinauf zum Aussichtsturm Tillyschanze und lässt sie erschaudern vor den blutrünstigen Geschichten seiner Landsknechte und den Versuchen der tapferen Bürgern, die ihre Stadt zu verteidigen suchten.

"Kinderführungen" - An zauberhafte Orte aus den Märchen der Brüder Grimm gelangen Kinder bei den Erzähl- und Schauspielführungen "Sieben auf einen Streich". Verließe, Türme, Schlosskeller, Brunnen und alte Fachwerkhäuser sind dabei die Orte, an denen sich die Märchen der Brüder Grimm in Hann. Münden zugetragen haben könnten, und die von den Kindern entdeckt werden. Weitere 12 Führungen , die Kinder auf phantasievolle Weise in die Geschichte früherer Jahrhunderte entführen, sind bestens geeignet für Kindergeburtstage, Vereinsfahrten oder Familienausflüge.

"Für echte Entdecker" und Geschichtsliebhaber stehen 8 Spezialführungen auf dem Programm: Prinzessinentanz und Ritterglanz oder Führungen durch das Römerlager, zu jüdischem Leben in Hann. Münden, zu Haustüren, Toren und Portalen und vielem mehr.

Richtig unterhaltsam, kommunikativ oder kulinarisch geht´s bei den Touren unter dem Motto "Hann. Münden einmal anders " zu. Die Bierkur des Doktor Eisenbart, Spaziergänge zu Sprichwörtern und Redewendungen, "Hann. Münden häppchenweise" oder die Geschichten unterschiedlicher Hutträger bringen jede Menge Spaß in die Gästegruppe.

Alle 40 Führungen sind für Gruppen jederzeit individuell buchbar.

Wer in Hann. Münden spontan zum Stadtschwärmer werden möchte, hat zwischen dem 25.04. und 4.10.2016 täglich zweimal um 10.30 Uhr und 14.30 Uhr die Gelegenheit an einer öffentlichen Erlebnisführung teilzunehmen. Seit diesem Jahr ist die Stadt darüber hinaus auch bei einem gut 1-stündigen Abendbummel am Samstag um 20.30 Uhr mit einer Mündener Persönlichkeit in historischem Kostüm zu erleben.

Weitere Informationen gibt es beim

Erlebnisregion Hann. Münden e.V.
Rathaus | Lotzestraße 2
34346 Hann. Münden
Tel. 05541 / 75-313
oder unter www.hann.muenden-erlebnisregion.de.
Zurück...