Nachrichten

Fr 19.05.2017

Anpassung der Verkehrsführung in Witzenhausen zur Verbesserung der Klimawandels

Mit dem Ziel, das Verkehrsgeschehen in Witzenhausen klimafreundlicher und zugleich bürger/innen-freundlich zu gestalten, hat die Stadt im Rahmen des Klimaschutz-Teilkonzeptes "Klimafreundlicher Verkehr" ihre Verkehrsführung angepasst. Es werden verschiedene Einbahnstraßen, unter anderem die Stein- und Carl-Ludwig-Straße für den Radverkehr in die Gegenrichtung freigegeben. Auch die Fußgängerzone darf zukünftig von Radfahrern genutzt werden. So können Radler jetzt nicht nur eine kürzere Strecke wählen, sondern können auch auf dem Rad die wunderschöne Altstadt Witzenhausens genießen. Und doch wird die Ruhe des Ortes nicht beeinträchtigt, denn die Stadt hat sich bereits im Herbst mit den engagierten Bürgerinnen und Bürgern darauf geeinigt, dass die idyllische Altstadt nur im Schritttempo durchfahren werden soll.

Bereits im November 2016 hat für die Witzenhäuser ein erster Bürgerdialog stattgefunden, bei dem sie sich über die geplanten Maßnahmen informieren sowie ihre Anliegen einbringen konnten. Diese hohe Bürgerbeteiligung wurde direkt für die Öffentlichkeitsarbeit der Kampagne genutzt: Vier Witzenhäuser Bürgerinnen und Bürger waren besonders begeistert, sich tatkräftig für mehr Achtsamkeit in ihrer Stadt einzusetzen. Unter dem Motto "Höre auf den Fußgänger in dir" / "Höre auf den Radfahrer in dir" ließen sie sich mit viel Freude für ein Plakatmotiv ablichten.

Am 20. Mai 2017 werden die neuen Wege offiziell vorgestellt und Bürgermeisterin Angela Fischer wird die Feierlichkeiten am Marktplatz, Am Markt 1, in 37213 Witzenhausen, eröffnen und die neuen "Radfahrer-frei"-Schilder enthüllen.

Weitere Auskünfte zur Kampagne und verschiedenen Promotion-Aktionen gibt die Stadtverwaltung der Stadt Witzenhausen:

Stadt Witzenhausen
Am Markt 1
37213 Witzenhausen
Tel. 05542 5080
E-Mail: stadtverwaltung@witzenhausen.de
witzenhausen.com
Zurück...