Anwandern auf dem Storchenstieg

Entdecken Sie Bad Salzungens neuen Wanderweg und kommen Sie mit – vom Puschkinpark zum Frankenstein und zurück

Bad Salzungen erhält einen neuen Wanderweg. Er heißt „Storchenstieg“ und ist vor allem ein Angebot an Familien mit Kindern. Auf 6,2 km Länge gibt es allerlei Vergnügliches und Wissenswertes rund um das Thema Storch. Wer beim Anwandern dabei sein will, ist herzlich eingeladen.

Treffpunkt ist am Donnerstag, 13. August, um 10:00 Uhr am Wandertreff neben dem Gradierwerk in Bad Salzungen.

Der „Storchenstieg“ ist Teil des Projektes Familienwanderwege in der Thüringer Rhön – „Die Wanderwelt Nr. 1- für KLEINE und große Wanderschuhe“. In den Rhön-Landkreisen Schmalkalden-Meiningen und Wartburgkreis entstehen insgesamt 13 neue Wege, die vom Thüringer Wirtschaftsministerium gefördert werden. Dabei geht es hauptsächlich um Familien, denn gerade Kinder ab vier Jahren sind besonders anspruchsvolle Wanderer. Sie erwarten ständig neue Reize, wollen hinter jeder Kuppe, hinter jeder Kurve etwas entdecken. Abwechslungsreiche Wege, besonders kurvige und schmale Pfade stehen besonders hoch im Kurs. Unterwegs soll es immer wieder Möglichkeiten zu Aktivitäten geben, die zu körperlicher Bewegung ermuntern und ein unmittelbares Naturerlebnis ermöglichen.

Der Bad Salzunger „Storchenstieg“ versucht, diesen speziellen Anforderungen gerecht zu werden. Er startet am Wandertreff neben dem Gradierwerk, führt am Museum und dem Storchennest vorbei zur Storchenwiese. Mit Hilfe von vier Info-Tafeln werden Kinder und Erwachsene zu richtigen Storchen-Experten. Im Ortsteil Kloster beginnt der Aufstieg zum Frankenstein, dem Hausberg der Salzunger. Oben angekommen warten die Kunstruine mit dem Aussichtsturm, das Grüne Klassenzimmer und der Waldspielplatz darauf, erobert zu werden. Hier gibt es außerdem eine Möglichkeit zur Einkehr. Nach einer kleinen Lasso-Runde geht es auf dem gleichen Weg zurück. Wer noch Kraft hat, kann sich auf der Erlebnisinsel mit dem Piratenschiff austoben. Ein Besuch im Gradierwerk oder ein Eis in einem Café in der Innenstadt runden den Wandertag ab.