©
Philippsthal © Marktgemeinde Philippsthal

Philippsthal

Kennen Sie das Land der weißen Berge?

Nein, dann sollten Sie den staatlich anerkannten Erholungsort in den Ausläufern von Rhön und Thüringer Wald an der Werra einmal besuchen. Unweit der Festspielstadt Bad Hersfeld liegt das frühere Handwerker- und Weberdorf Philippsthal. Der Ort Philippsthal wurde erstmals am 11.11.1191 urkundlich erwähnt und führte bis 1685 den Namen Kreuzberg. Der seit 1965 staatlich anerkannte Erholungsort liegt im landschaftlich schönsten Teil des Landkreises Hersfeld-Rotenburg, unmittelbar an der Grenze zu Thüringen. Seit der Gebietsreform im Jahre 1972 besteht die Marktgemeinde Philippsthal (Werra) aus den Ortsteilen Philippsthal, Röhrigshof, Heimboldhausen, Harnrode, Unterneurode und Gethsemane.

Heute ist es Marktgemeinde und wichtiger Industriestandort. Etwa 4.500 Einwohner fühlen sich wohl – in einer Gemeinde mit Schloss und Parkanlagen, einem ausgebauten Radwegenetz sowie zahlreichen Kultur-, Sport- und Freizeitmöglichkeiten.

Für einen Besuch lohnt sich unter anderem der Schlosspark, das beheizte Sportbad mit Breitwellenrutschbahn und Beach-Volleyballfeld, das Grenzmuseum im Torbogenhaus, die Schlosskirche oder auch das Hugenottenhaus im Ortsteil Gethsemane.

Hugenottenhaus

In Gethsemane wurde der Nachbau eines einräumigen Hugenottenhauses errichtet. Erinnert werden soll damit an die ehemalige Hugenottenkolonie „Götzmann’s“ aus dem Jahr 1700. Es ist die einzige Einrichtung dieser Art in Hessen, in der die Lebensverhältnisse der vor über 300 Jahren als französische Glaubensflüchtlinge hierher gekommenen Menschen dargestellt werden. Damit soll an die Gründer des zwischen Unterneurode und
Ausbach gelegenen Ortes erinnert werden und für die Zukunft in diesem Sinne als Heimatstube dienen. In dem Haus sind neben Mobiliar und alten Dokumenten menschengroße Puppen zu sehen, die die Originaltracht aus der Gründerzeit tragen.

Wer das Hugenottenhaus besichtigen möchte, kann sich an den Vorsitzenden des Heimat- und Verschönerungsvereines, Herrn Bernd Schuldt, wenden. (Telefon: +49 (0) 66 74  8163)

 

Touristische Informationen

Bürgerservicebüro
Schloss 1
36269 Philippsthal (Werra)
Telefon: +49 (0) 6620 9210-0
Telefax: +49 (0) 6620 9210-41

E-Mail Website