Veranstaltungen

März 2019

Veranstaltungskalender für den Monat März 2019

Datum:Fr 01.03.2019 - So 31.03.2019

Ort:Schmalkalden


Tourist-Information
Auer Gasse 6-8, 98574 Schmalkalden
Tel.: 03683/6097580, Fax: 03683/60975821
e-mail: info@schmalkalden.de


Veranstaltungskalender für den Monat März 2019

Datum:Mo 04.03.2019 - So 31.03.2019

Ort:Neuhaus am Rennweg


weitere Informationen:

Tourist-Information - HAUS DES GASTES
Marktstraße 3
98724 Neuhaus am Rennweg
Phone: +49 / (0)3679 72 20 61
Fax: + 49 / (0)3679 70 02 28
eMail: touristinformation@neuhaus-am-rennweg.de
Website: www.neuhaus-am-rennweg.de


Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs - Live »Dahin, wo es wehtut«

Datum:Di 26.03.2019 20:00 Uhr

Ort:Volkshaus

Veranstalter:Stadt Meiningen | Kultur


28. Meininger Kleinkunsttage

"Zwischen Weisheit und Wahnsinn - wem er noch nicht das Wort im Mund herumgedreht hat, der hat in Fußballdeutschland nix zu sagen", so schrieb es einst sein Heimatsender Radio Bremen über die längst zum Klassiker avancierte Kolumne "Zeiglers wunderbare Welt des Fussballs". Arnd Zeigler - Journalist, Moderator, Stadionsprecher, Produzent, Sänger, Autor ist ein Unikat in der deutschen Sportmedienszene. Kein anderer beschäftigt sich derart fasziniert und hingebungsvoll mit den verrückten und absurden Seiten des Fußballs.

Filme, Fotos, Anekdoten und sonstige Zeitdokumente - er hat sie alle. Seit vielen Jahren Kuriositäten-Beauftragter im Rahmen seiner eigenen Sendung beim WDR und im Sportschau Club in der ARD, ist Zeigler nicht weniger als einer der größten Fußball-Archivare on Earth. Sein Schaffen in Form wunderbarster Perlen und unglaublicher Einblicke in die Fußballwelt nun endlich aus seinem TV-Wohnzimmer-Biotop hinaus und live auf die Bühne zu bringen, war nicht nur eine zwingende Konsequenz, sondern lange überfällig. Rabiateste Fouls, desolate Interviews, unfassbare Anekdoten und Fotos, die man nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Zeigler schaut genau - und zwar dahin, wo es wehtut.

Aktuelle Pressestimmen
"So sollte Fankultur im Idealfall aussehen." Kieler Nachrichten
"Er ist eine absolute Instanz im Fernsehen und für alle Fußball-Fans ein Pflichttermin" EXPRESS
"Jeder, der den Fußball nicht bierernst nimmt, kommt an diesem Abend aus dem Lachen nicht heraus." Neue Osnabrücker Zeitung
"Zweistündige Sinnsuche im Fußball-Universum" WAZ

Tickets:
Vorverkauf: 26,45 €
Abendkasse: 27,00 €


Stadt Meiningen Kulturreferat
Markt 14
98617 Meiningen
Tel. 03693/454650
Fax: 03693/454656
E-Mail: kultur@meiningen.de


Gernot Hassknecht: Hassknecht live - Jetzt wird's persönlich

Datum:Mi 27.03.2019 20:00 Uhr

Ort:Volkshaus

Veranstalter:Stadt Meiningen | Kultur


28. Meininger Kleinkunsttage

Deutschlands beliebtester Choleriker ist zurück: Gernot Hassknecht. Aber nicht als sanftmütiger, zurückhaltender Entertainer. Nein, in seinem zweiten Solo-Programm nimmt er es stellvertretend für sein Publikum persönlich. In "Gernot Hassknecht - Jetzt wird’s persönlich!" wird alles bunter, schriller und größer.

Naja, im Grunde wird die Kultfigur aus der ‚heute show’ einfach nur Schuheinlagen tragen - als Service für die hinteren Reihen. Aber er wird aktuell mehr denn je gebraucht: Was läuft schief in unserem Land? Wer zum Henker hat die Rechten aufgefordert sich von ihren Stammtischen zu erheben und auf die Straße zu gehen? Wer hat sich noch gleich das G8-Abitur ausgedacht und warum ist man bitte als gesetzlich Versicherter heutzutage im Grunde dem Tode geweiht?

Auch diesmal widmet sich Gernot Hassknecht also den großen Themen unserer Zeit: Schauen Sie ihren Kindern morgens beim Frühstück tief in die Augen und sagen Sie: "Wir möchten, dass du es einmal besser hast als wir!". Machen Sie das mal und - jetzt kommt der schwierige Teil - versuchen Sie, dabei nicht zu lachen.
Und wissen Sie noch, wie viele Zinsen es 1980 auf ein stinknormales Sparbuch gab? Na? ... Fünf Prozent! Auf's Sparbuch! Erzählen Sie das bloß nicht Ihren Kindern, die liefern Sie sofort ins Heim für Demenzkranke ein. "Was der Papa da wieder faselt... fünf Prozent ohne Risiko... der hat doch nur noch Honig im Kopf..."

"Jetzt wird’s persönlich!" - das ist der persönlichste und politischste Hassknecht aller Zeiten. Also Bühne frei für 163 Zentimeter geballte, cholerische Kompetenz - Hassknecht ist zurück! Und er kommt persönlich.

Tickets:
Vorverkauf: 27,10 €
Abendkasse: 28,00 €



Stadt Meiningen Kulturreferat
Markt 14
98617 Meiningen
Tel. 03693/454650
Fax: 03693/454656
E-Mail: kultur@meiningen.de


Suchtpotenzial: Eskalatiooon!

Datum:Sa 30.03.2019 20:00 Uhr

Ort:Meininger Theater, Kammerspiele

Veranstalter:Stadt Meiningen | Kultur


28. Meininger Kleinkunsttage

Laut, lustig und natürlich laktosefrei geht es weiter mit Suchtpotenzial, dem Musik-Comedy Duo um die beiden eskalationsfreudigen Vollblutmusikerinnen Julia Gámez Martín und Ariane Müller. Nach ihrem preisgekrönten Debüt-Programm "100 Vol% Alko Pop" (u.a. Prix Pantheon, Hamburger Comedy Pokal) legt die weibliche Spaß-Guerilla knallhart nach.

Alles eskaliert: heftige Konflikte zwischen Veganern und Fleisch-Fanatikern, fastende Frauen im Fitnesswahn, Politiker mit Größenwahn, Smartphone-Süchtige ohne Netz, paranoide Verschwörungstheoretiker aber auch ganz normale Berliner und Schwaben beim gemeinsamen Feiern.
Suchtpotenzial lädt das Publikum zur gemeinsamen Eskalation ein und beantwortet dabei wichtige, aktuelle Fragen wie zum Beispiel:
Wann wurde aus "Sex, Drugs & Rock ’n’ Roll" eigentlich "Selfie, Smoothie & Spotify"?

Ist Karma wirklich eine Bitch? Was haben Disney-Filme mit Pornos gemeinsam? Und wie kommen wir endlich zum Weltfrieden, verfickt nochmal?
Die lässige Lösung von und mit Suchtpotenzial: "Statt einsam resignieren, gemeinsam eskalieren!" Die temperamentvolle Halbspanierin Julia Gámez Martin aus Berlin mit schwerer Musicalvergangenheit trifft auf die tasten-manische Teufelin Ariane Müller aus Ulm.
Das Ergebnis: Schwere Gesangsneurose mit chronischer Albernheit.

Braves Damenkabarett war gestern - unwiderstehlicher Charme trifft hier auf gnadenlosen Humor.

Tickets:
Vorverkauf: 17,20 €
Abendkasse: 18,00 €


Stadt Meiningen Kulturreferat
Markt 14
98617 Meiningen
Tel. 03693/454650
Fax: 03693/454656
E-Mail: kultur@meiningen.de


Bärlauch pflücken und wandern

Datum:So 31.03.2019 11:00 Uhr

Ort:Bad Sooden-Allendorf, Ortsteil Sooden, Hagebaumarkt-Parkplatz


Der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land lädt für Sonntag, 31. März, zu einer naturkundlichen Wanderung unter der Leitung von Bernd Hiddemann ein. Rund sieben Kilometer geht es durch das Hainbachtal bei Bad Sooden-Allendorf bis hinauf zum Schloss Rothestein. Im Tal finden sich Wüstungen und Ruinen fast vergessener Dörfer und am Wegesrand recken sich die Frühblüher dem Licht entgegen. Unterwegs kann für den Eigenbedarf Bärlauch gepflückt werden. Die Exkursion startet um 11 Uhr in Bad Sooden-Allendorf, Ortsteil Sooden, Hagebaumarkt-Parkplatz. Sie dauert etwa 4 Stunden und kostet 5 € pro Person. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung bis 29. März per E-Mail info@naturparkfrauholle.land oder Tel. 05651 992330 erforderlich. Das Angebot findet in Kooperation mit der Volkshochschule Werra-Meißner statt.

Weitere Informationen:
Geo-Naturpark Frau-Holle-Land
Niederhoner Str. 54
37269 Eschwege
Tel. 05651 992330
info@naturparkfrauholle.land
www.naturparkfrauholle.land


April 2019

Veranstaltungskalender für den Monat April 2019

Datum:Mo 01.04.2019 - Di 30.04.2019

Ort:Schmalkalden


Tourist-Information
Auer Gasse 6-8, 98574 Schmalkalden
Tel.: 03683/6097580, Fax: 03683/60975821
e-mail: info@schmalkalden.de


Jochen Malmsheimer: Dogensuppe Herzogin - Ein Austopf mit Einlage

Datum:Mi 03.04.2019 20:00 Uhr

Ort:Volkshaus Meiningen

Veranstalter:Stadt Meiningen | Kultur


28. Meininger Kleinkunsttage

Gewinner des deutschen Kleinkunstpreises 2018!

Machen wir uns doch nichts vor: Kabarett ist dieser Tage wichtiger denn je!
Die gefühlte Arschlochdichte und Idiotenkonzentration, die Sackgesichtsüberfülle und Kackbratzendurchseuchung, die allgemeine, bimssteinerne Generalverblödung und präsenile Allgemeinabstumpfung, kurz: die cerebrale Fäulnis in diesem Land war, subjektiv gefühlt, immer schon hoch, aber nun lässt sich dieses trübe Faktum nicht mehr nur im Experiment nachweisen, sondern ist für uns alle, die wir über ein entwickeltes humanoides Sensorium, über Geist, Witz, Verstand und Geschmack verfügen, fühlbar im Freiland angekommen.

Und dort im Freiland zelte ich, bereit, sich diesem geradezu enzephalen Unsinn, gegürtet mit dem Schwert der Poesie, gewandet in die lange Unterhose tröstenden Mutterwitzes und weiterhin unter Verzicht auf jegliche Pantomime, in den Weg zu stellen.

Denn wie schon Erasco von Rotterdam wusste: Wer oft genug an's Hohle klopft, der schenkt der Leere ein Geräusch.

Tickets:
Vorverkauf: 20,50 € / 24,90 €
Abendkasse: 25,00 € / 27,00 €


Stadt Meiningen Kulturreferat
Markt 14
98617 Meiningen
Tel. 03693/454650
Fax: 03693/454656
E-Mail: kultur@meiningen.de


Schlemmer Krimi »Gangsters in Love«

Datum:Fr 05.04.2019 19:00 Uhr

Ort:Fronveste - Das alte Knasthaus

Veranstalter:Fronveste - Das alte Knasthaus


von und mit Die Urvögel ...ein kulinarischer Genuss in 3 Gängen zwischen Musik Kabarett, Theater und Comedy


Charly, ein in die Jahre gekommener Bankräuber, will sich endlich zur Ruhe setzen. Obwohl er die Französin Nathalie erst seit wenigen Wochen kennt, plant er mit ihr seinen letzten Coup. Prompt vermasselt seine Komplizin den Überfall. Die beiden Räuber müssen ohne Beute fliehen und finden Unterschlupf im Proberaum einer Band. Während draußen die Polizei nach den Bankräubern fahndet, zweifelt Charly immer mehr an Nathalies Identität. Wer ist Nathalie wirklich? Es beginnt ein doppelbödiges Katz-und-Maus-Spiel um Schein und Sein, um echte und falsche Gefühle mit überraschenden Wendungen und einem spannenden Showdown.

In einem raffiniert durchkomponierten Plot zeigen die beiden Ur-Urvögel Claudia Kurrle und Peter Knobloch die ganze Bandbreite ihres Könnens. Zudem ist zum ersten Mal Peter Knoblochs Sohn Julian mit von der Partie. Der Frontmann der Band ZICO komponierte zusammen mit seinem Vater einen eigenen Songzyklus für das Stück.

DAS MENÜ:
- Rendezvous von Macht & Milieu
- Prickelnd & heiß
- bardiertes Alibi im Rotlicht
- süßes "Amour Fou"

Auf Grund laufender Ermittlungen können wir Ihnen noch keine weitere Einzelheiten zu Menü und Ablauf nennen. Seien Sie schön neugierig und gespannt…

Ein vegetarisches Menü ist auf Vorbestellung möglich unter
Tel.: 03693 478641 oder via E-Mail an: info@fronveste-meiningen.de

PREISE:
Eintritt: 69,00 €*
Einlass: 18:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr
* zzgl. VVK- & Systemgebühr, inkl. 4 Gang Menü


Premiere: Leonce und Lena

Datum:Fr 05.04.2019 19:30 Uhr

Ort:Meininger Theater, Kammerspiele

Veranstalter:Meininger Staatstheater


Georg Büchner / Galin Stoev (BG) Internationale Festwoche
Eine Produktion des Meininger Staatstheaters in Koproduktion mit dem Théâtredela Cité- CDN Toulouse Occitanie; in deutscher Sprache


Leonce und Lena beschäftigt und fasziniert mich seit meinen ersten Erfahrungen als junger Regisseur. Die Zusammenarbeit mit dem Meininger Staatstheater ist für mich nun die ideale Gelegenheit - und Herausforderung - auf dieses fantastische Stück über den absurden Werdegang des melancholischen Prinzen Leonce und der traurigen Prinzessin Lena zurückzukommen. Es ist eine Komödie, die fast harmlos-naiv daher kommt... und in der Büchner mit viel wortspielreicher Leichtigkeit Elemente der romantischen Komödie mit jenen einer beißenden politisch-sozialen Satire verknüpft. Ich freue mich auf die Arbeit mit "den Meiningern"!
Galin Stoev

Galin Stoev wurde1969 in Bulgarien geboren, wo er seine Karriere als Regisseur begann. Sein bemerkenswertes Debüt führte ihn nach London, Leeds, Bochum, Stuttgart, Moskau, Buenos Aires und Brüssel. 2005 gründete er in der belgischen Hauptstadt seine eigene Compagnie "Fingerprint", deren aufsehenerregende Produktion "Genèse 2" von Ivan Vyrypaev zum 61. Festival d'Avignon eingeladen wurde. 2007 begann Stoev seine mehrjährige Regiearbeit an der Comédie-Française, wo er u. a. die großen Stücke von Pierre Corneille, Marivaux und Molière inszenierte. Gleichzeitig kehrt er regelmäßig nach Bulgarien zurück und übernimmt Regieaufträge für das Nationaltheater in Sofia. Seit 2014 arbeitet Galin Stoev ebenfalls als Regisseur und "artiste associé" für das renommierte Pariser Staatstheater La Colline. Seit Januar 2018 ist er Intendant des ThéâtredelaCité- CDN Toulouse Occitanie.

Diese Produktion wird im Rahmen der Internationalen Festwoche gezeigt und findet in Kooperation mit dem Théâtredela Cité- CDN Toulouse Occitanie statt. Damit schließt sie an die Meininger Gastspiel-Tradition an: In der Spielzeit 2019/20 geht das Schauspielensemble des Meininger Staatstheaters mit "Leonce und Lena" auf Tournee nach Frankreich.

Mit: Evelyn Fuchs, Georg Grohmann, Nora Hickler, Renatus Scheibe, Sven Zinkan, Regie: Galin Stoev, Bühne: Mathieu Lorry-Dupuy, Kostüme: Kerstin Jacobssen, Dramaturgie: Crista Mittelsteiner, Anna Katharina Setecki

Südthüringisches Staatstheater Meiningen
Bernhardstraße 5
98617 Meiningen
Tel. 03693/4510
Fax 03693/451301
E-Mail: kasse@das-meininger-theater.de
Internet: www.das-meininger-theater.de


Ü 30 Knastparty in der FRONVESTE

Datum:Sa 06.04.2019 21:00 Uhr

Ort:Fronveste - Das alte Knasthaus

Veranstalter:Fronveste - Das alte Knasthaus


… die beliebte Ü 30 Knast-Party in der Fronveste - Das alte Knasthaus

Black & White Party

3 DANCE Floors :
Sunside Up
DJ Alf
DJ Steffen


Unterwegs im Eibenwald

Datum:So 07.04.2019 10:00 Uhr

Ort:tart/Ziel: am Wanderparkplatz Alter Steinbruch an der Kreisstraße 117 zwischen Asbach und Sickenberg


Die Diplom Forstwirtin Andrea Imhäuser gibt am Sonntag, 7. April, Einblicke in eines der letzten großen Eiben-Vorkommen Deutschlands. Die hochgiftige, heute selten gewordenen Baumart weist botanische und waldbauliche Besonderheiten auf, die erläutert werden. Start und Ziel der Wanderung sind am Wanderparkplatz Alter Steinbruch an der Kreisstraße 117 zwischen Asbach und Sickenberg Unterhalb des Dietzenröder Steins führt die Strecke durch den Frühlingswald. Gute Wand3erschuhe werden empfohlen. Die geführte Wanderung dauert von 10 bis 13 Uhr und im Anschluss ist eine gemeinsame Einkehr im Restaurant-Café Alte Schmiede geplant. Die Gebühr von 4 Euro pro Person wird vor Ort kassiert. Eine Anmeldung ist bis Freitagmittag, 5. April, unter Tel. 05651 / 992330 oder info@naturparkfrauholle.land erforderlich.

Geo-Naturpark Frau-Holle-Land
Niederhoner Str. 54, 37269 Eschwege
Tel. 05651 992330
info@naturparkfrauholle.land
www.naturparkfrauholle.land


Vorträge: Als der Geist der Eigenmacht und Verfolgung um sich griff

Datum:So 07.04.2019 16:00 Uhr

Ort:Schloss Elisabethenburg, Schlosskirche Meiningen


Zum 200. Jahrestag der Meininger Unruhen gegen Juden

Vorträge:
Christoph Gann (Meiningen): Meiningen 1819 - Der Rückfall in das Mittelalter
Thomas Prenzel (Rostock): "Am Wochenende räumen wir in Lichtenhagen auf" - Die rassistischen Angriffe von Rostock-Lichtenhagen im August 1992

Musik:
Gernsheim-Duo (Anna Gann, Sopran & Naoko Christ-Kato, Klavier)

Vor 200 Jahren kam es in Meiningen zu Unruhen gegen Juden, über die selbst in England und Amerika berichtet wurde. Betroffen waren u.a. die Familien Romberg und Strupp. Höhepunkt war der 7. April 1819. Später folgten in zahlreichen anderen Städten Übergriffe auf Juden (Hep-Hep-Unruhen). Aus diesem Anlass wird in der Veranstaltung an die Vorgänge in Meiningen erinnert. Auch in der jüngeren deutschen Geschichte kam es zu Übergriffe auf Minderheiten. Dies wird in der Veranstaltung am Beispiel der rassistischen Angriffe von Rostock-Lichtenhagen im Jahr 1992 deutlich gemacht.

Eintritt frei

B.M. Strupp-Stiftung, Meiningen
Vorstandsvorsitzender Christoph Gann
strupp-stiftung@email.de


Anja Hradetzky: Wie ich als Cowgirl die Welt bereiste und ohne Land und Geld zur Bio-Bäuerin wurde

Datum:Mi 10.04.2019 19:30 Uhr

Ort:Stadt- und Kreisbibliothek "Anna Seghers"

Veranstalter:Stadt Meiningen | Kultur


Meininger Frühlingslese

Wie das Unmögliche möglich wird: Inspiriert von ihren Erlebnissen auf Farmen in Nordamerika und Europa, baut Anja Hradetzky ihren eigenen, artgerecht wirtschaftenden Hof auf - ohne Geld und ohne eigenes Land!

Nach ihrem Abitur bricht sie aus ihrem beengten Elternhaus aus und begibt sich auf eine einzigartige Reise. Eine Reise nicht um des Reisens willen, sondern um zu lernen. Als Cowgirl auf Farmen in Kanada entdeckt sie ihre Liebe zu Tieren, die ihr jenseits eingeschweißter Steaks aus dem Discounter-Kühlregal lange nichts bedeutet haben. In ihrem sehr persönlichen Erlebnisbericht teilt sie ihre Erfahrungen eines Lebens im Einklang mit der Natur und weckt in jedem von uns den Traum von einem selbstbestimmten, puren Leben.

Anja Hradetzky, geboren 1987 in Meißen, studierte Ökolandbau und Vermarktung an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde. Nach dem Studium reiste sie mehrere Jahre als "Cowgirl" durch Kanada sowie als Landwirtin zu "Bio Ranches" in ganz Europa. Seit September 2013 lebt sie mit ihrem Mann, zwei Kindern, einem Hund und 30 Milchkühen in Stolzenhagen an der Oder und baut dort einen kleinen Landwirtschaftsbetrieb auf.


Eintritt: 8,- € | ermäßigt 5,- €


Stadt Meiningen Kulturreferat
Markt 14
98617 Meiningen
Tel. 03693/454650
Fax: 03693/454656
E-Mail: kultur@meiningen.de


Alfons: Theater, Tiefgang, Trainingsjacke

Datum:Fr 12.04.2019 20:00 Uhr

Ort:Volkshaus Meiningen

Veranstalter:Stadt Meiningen | Kultur


28. Meininger Kleinkunsttage

"Eigentlich wollte ich mein fünftes Programm einfach, "No. 5‘" nennen, sagt ALFONS und zupft stirnrunzelnd an seiner orangefarbenen Trainingsjacke, Marke ‚VEB unkaputtbar‘. "Aber das wollten die von Chanel nicht. Und deren Anwälte sind verdammt streng - naja, dafür riechen die immerhin sehr gut."

Aber warum die Haarspalterei, Werbung bleibt Werbung! Dort ein Plakat mit bildhübschem Topmodel, hier eines mit ALFONS‘ Konterfei, beide versehen mit dem schlichten Schriftzug ‚No. 5‘ - wo ist der Unterschied? ",Tja‘, haben die von Chanel gesagt, ,weißt Du, ALFONS, natürlich bist Du auch schön, aber deine Schönheit... die sieht man nicht. Die ist eher geheim.‘ Bon, dachte ich, wie gut, dass wir miteinander gesprochen haben: Das Geheimnis meiner Schönheit - dieser Titel ist doch noch viel besser!" Stimmt. Schließlich könnte er besser nicht passen zu der Geschichte, die ‚der Deutschen liebster Franzose‘ (FAZ) nun auf der Bühne ausbreitet.

In Das Geheimnis meiner Schönheit widmet sich ALFONS philosophisch den tiefschürfenden Fragen des Lebens: Mit journalistischer Akribie ergründet er das Verhältnis von Mensch, Natur und den Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn. Und er erläutert auf erhellende Weise den Zusammenhang zwischen Katholizismus und der nackten Rückansicht einer gewissen Fanny. Vor allem aber erzählt er die Geschichte des kleinen ALFONS, der von seiner Mutter für zwei ganze Monate auf einen Bauernhof verbannt wird - raus aus Paris, rein in die tiefste Einsamkeit der Provence, der gesunden Luft wegen. Zum Glück findet er dort nicht nur die erwartete Tristesse, sondern auch Augustin. Und beim allabendlichen Sternegucken sprechen der alte Bauer und der neunjährige Großstadtjunge über die kleinen und großen Fragen des Universums. Und über Nietzsche. "Ich kannte diesen Nietzsche nicht, aber ich habe mir schon gedacht, das wird irgendein Bauer aus dem Nachbardorf sein."
"Augustin hat immer gesagt, ‚werde, wer du bist, dann bist du automatisch schön.‘ Und es ist doch toll, dass ich meinem Publikum so eine Botschaft mit nach Hause geben kann! Also, für Sie als Tipp: Werde, wer Du bist, und Du bist schön! Und für alle Anderen gibt es die Produkte von Chanel."

Tickets:
Vorverkauf: 20,50 € / 24,90 €
Abendkasse: 25,00 € / 27,00 €

Stadt Meiningen Kulturreferat
Markt 14
98617 Meiningen
Tel. 03693/454650
Fax: 03693/454656
E-Mail: kultur@meiningen.de


Konzert: J. S. Bach Matthäuspassion

Datum:Sa 13.04.2019 19:00 Uhr

Ort:Stadtkirche Meiningen

Veranstalter:Evangelische Kirchgemeinde Meiningen


"In dieser Woche habe ich drei Mal die Matthäuspassion gehört, jedes Mal mit demselben Gefühl der unermesslichen Bewunderung. Wer das Christentum völlig verlernt hat, der hört es hier wirklich wie ein Evangelium."

So äußerte sich der Philosoph Friedrich Nietzsche über die Wirkung des Bachschen Meisterwerkes. Bis heute ist die Matthäuspassion unerreicht, in diesem Jahr wagen der Meininger Kammerchor und das Ensemble Vocale Waltershausen eine eigene Interpretation, gemeinsam mit dem Telemannischen Collegium Michaelstein auf historischen Instrumenten und mit namhaften Vokalsolisten. Die Leitung hat Kantor Sebastian Fuhrmann inne. Das Konzert findet im Rahmen der Thüringer Bachwochen statt.

Anna Kellnhofer - Sopran
Dorothea Zimmermann - Alt
Marcus Ullmann - Tenor
Marián Krejčík - Bass
Dirk Schmidt - Bass
Meininger Kammerchor
Ensemble Vocale Waltershausen (Einstudierung KMD Theophil Heinke)
Kurrende der Meininger Kantorei und Chor des EVG
Telemannisches Collegium Michaelstein
Leitung: Kantor Sebastian Fuhrmann

Tickets: 16 / 12 / 8 € im Vorverkauf unter www.thüringer-bachwochen.de oder in allen Touristinformationen der Bachwochen Hotline +49 (0) 361 37420


Evangelische Kirchgemeinde Meiningen
Evangelisch-Lutherisches Pfarramt
Neu-Ulmer-Str. 25b
98617 Meiningen
Tel. 03693/84090
Fax 03693/840927
E-Mail: kirchgemeinde-meiningen@t-online.de
Internet: www.kirchen-in-meiningen.de


Christian Ehring: Keine weiteren Fragen

Datum:Sa 13.04.2019 20:00 Uhr

Ort:Volkshaus Meiningen

Veranstalter:Stadt Meiningen | Kultur


28. Meininger Kleinkunsttage

Er ist der Mann, der Erdogan ärgerte. Ein Beitrag in Christian Ehrings Satiresendung "extra3" brachte im März 2016 den türkischen Präsidenten so auf die Palme, dass er den deutschen Botschafter einbestellte. Außerdem gehört Ehring zum Team der "heute-show" und ist Eingeweihten bestens bekannt als langjähriges Ensemblemitglied des Düsseldorfer Kom(m)ödchens.

Noch viel mehr von sich zeigt Christian Ehring, wenn man ihm einen ganzen Abend lang die Bühne überlässt. Sein Solo "Keine weiteren Fragen" ist ein hochaktueller und sehr persönlicher Kommentar zur Lage der Nation; hintergründig, schwarzhumorig und perfide politisch.

Und darum geht's: Der Sohn will ins Ausland, auf einmal ist mehr Platz im Haus, da meldet sich das soziale Gewissen: Wäre das nicht die Gelegenheit, endlich mal etwas Sinnvolles zu tun und einen Flüchtling aufzunehmen? Könnte, sollte, müsste man nicht aktiv werden und der linksalternativen Überzeugung auch mal ganz konkret Taten folgen lassen? Die Ehefrau sagt: "Ja". Ehrings Bühnen-Ich sagt: "Ja, aber". Findet die Idee zwar gut, würde sich aber lieber zurückziehen ins deutsche Komfortzonenrandgebiet, wo der Einkauf im Bioladen noch ausreicht als moralischer Ablassbrief, wo man erst mal das Haus abbezahlt, Smoothies mixt und seinen Yogalehrer macht. Und vor allem: Keine weiteren Fragen stellt.

Es entwickelt sich ein assoziativer Monolog über Politik, Moral und Verantwortung, komisch und ernst, authentisch und verlogen. Bitte lachen Sie vorsichtig.

Tickets:
Vorverkauf: 26,00 €
Abendkasse: 28,00 €

Stadt Meiningen Kulturreferat
Markt 14
98617 Meiningen
Tel. 03693/454650
Fax: 03693/454656
E-Mail: kultur@meiningen.de


Als Männer noch nicht in Betten starben

Datum:Mo 15.04.2019 19:30 Uhr

Ort:Stadt- und Kreisbibliothek "Anna Seghers"

Veranstalter:Stadt Meiningen | Kultur


Die deutschen Heldensagen - Neu erzählt von Stefan Schwarz
Meininger Frühlingslese


War der kühne Siegfried ein eitler Gockel mit Hang zu schlechten Scherzen? Die schöne Kriemhild eine üble Bitch? Welche Bad Bank hat das Rheingold verzockt, und wer war eigentlich diese Tante Edda?

Frei von altertümelndem Bardendeutsch, dafür mit viel Gespür für alle peinlichen Details, an denen andere Nachdichter entweder jugendschonend oder pathetisch vorübereilten, erzählt Stefan Schwarz die deutschen Heldensagen. Mit unbändiger Fabulierlust, Spaß und ironischem Blick für die moralischen Ungeheuerlichkeiten dieser Geschichten lässt er die Figuren des deutschen Sagenkreises wiederauferstehen.

Ein Buch für alle, die vergessen haben, was genau sich damals zugetragen hat, und die nun auf amüsante Weise Bildungslücken stopfen wollen: klug und hintersinnig in die Gegenwart übertragen und zugleich die komischste Nachdichtung, die man sich vorstellen kann. Auch unsterbliche Geschichten leben nur weiter, wenn man sie immer wieder neu erzählt.

Eintritt:
VVK 10 €
AK 12 €
ermäßigt 5 € Schüler und Studenten


Stadt Meiningen Kulturreferat
Markt 14
98617 Meiningen
Tel. 03693/454650
Fax: 03693/454656
E-Mail: kultur@meiningen.de


Mai 2019

28. Thüringer Wandertag

Datum:Sa 18.05.2019 - So 19.05.2019

Ort:Breitungen


Wandern ist der Trend zum Outdoor-Erlebnis. Dazu leisten jährlich thüringenweit zahlreiche Wanderangebote einen entscheidenden Beitrag.

Zu einer guten Tradition hat sich auch der Thüringer Wandertag entwickelt, der 2019 bereits zum 28. Mal stattfindet und gleichzeitig der
Auftakt des 19. Thüringer Wandersommers ist. Als Austragungsort lädt die Gemeinde Breitungen am 18. Mai ins Werratal ein.

Unter dem Motto: "Breitungen verbindet" hat der Rhönklub ZV Breitungen für die Gäste zehn erlebnisreiche Wandertouren zwischen Thüringer
Wald und Rhön zusammengestellt. Das Angebot reicht von Routen mit einmaligen Aussichtspunkten über Touren durch die bezaubernde Auen- und
Seenlandschaft der Werratalgemeinde bis hin zur Spurensuche an sagenhaften Örtlichkeiten.

Die Wanderungen starten und enden auf dem Festplatz am Kulturhaus Kraftwerk. Hier bietet ein Festzelt mit Bühne und ca. 500 Plätzen einen
ansprechenden Rahmen für Versorgung und Kultur. Außerdem lädt das angrenzende Strandbad zu einem Tag der offenen Tür ein.

Auf dem Festgelände präsentieren sich Werraanrainer, Thüringer Wald- und Rhöngemeinden und touristische Verbände, Händler bieten regionale
Produkte an.

Die Gemeinde Breitungen führt zusätzlich am 19.05.2019 einen Familientag mit Frühschoppen, Kinderprogramm und einem weiteren Tag der offenen
Tür am Strandbad durch.


weitere Informationen:
Frau Reum, Telefon: 036848/88221
E-Mail: gaesteinfo@breitungen.de

www.breitungen.de
www.rhoenklub-breitungen.de


Zum Wandertag ist auch eine Broschüre erschienen, die Sie auch unter folgende Link abrufen können:
www.breitungen.de/wcms/DocsID/28.-Thueringer-Wandertag-am-18.-Mai-2019-in-Breitungen?OpenDocument?OpenDocument