Veranstaltungen

November 2018

Meininger Eisarena

Datum:Fr 16.11.2018 10:00 Uhr - So 06.01.2019 22:00

Ort:Marktplatz Meiningen


Das besondere Vergnügen - Eislaufen auf dem Marktplatz!
- täglich -


Meininger Weihnachtsmarkt

Datum:Fr 30.11.2018 - So 23.12.2018

Ort:Marktplatz Meiningen

Veranstalter:Meiningen GmbH


Der Weihnachtsmarkt rings um die 1000-jährige Stadtkirche ist mit seinen Buden und weihnachtlichen Düften ein beliebter Treffpunkt.


Öffnungszeiten:
Gastronomie Mo - Do 11:00 - 21:00
Fr - So 11:00 - 22:00

Handel Mo - So 11:00 -19:00

verkaufsoffener Sonntag:
09.12. | 13:00 - 18:00


Dezember 2018

Märchen in der Adventszeit - erzählt von Frau Holle

Datum:Sa 01.12.2018 - So 23.12.2018

Ort:Stadt- und Kreisbibliothek "Anna Seghers"

Veranstalter:Stadt- und Kreisbibliothek "Anna Seghers"


Der Meininger Adventskalender | Thüringer Märchen- und Sagenfest

Alle Jahre wieder öffnet Frau Holle an jedem Adventstag ein Türchen am schönen Fachwerkgebäude der Stadt- und Kreisbibliothek.

16:30 | Frau Holle erzählt Märchen
17:00 | Öffnen des Adventskalendertürchens


Stadt- und Kreisbibliothek "Anna Seghers"
Ernestinerstraße 38
98617 Meiningen
Tel. 03693/502959
Fax: 03693/504246
E-Mail:bibliothek@meiningen.de

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do, Fr 11:00-18:00 Uhr
Mi 14:00-18:00 Uhr


Veranstaltungskalender für den Monat Dezember 2018

Datum:Sa 01.12.2018 - Mo 31.12.2018

Ort:Schmalkalden


Tourist-Information
Auer Gasse 6-8, 98574 Schmalkalden
Tel.: 03683/6097580, Fax: 03683/60975821
e-mail: info@schmalkalden.de


Schlemmer Krimi »Gangsters in Love«

Datum:Fr 14.12.2018 19:00 Uhr - Fr 05.04.2019

Ort:Fronveste - Das alte Knasthaus

Veranstalter:Fronveste - Das alte Knasthaus


von und mit Die Urvögel ...ein kulinarischer Genuss in 3 Gängen zwischen Musik Kabarett, Theater und Comedy

weitere Termine: 18.01.2019 | 08.02.2019 | 15.03.2019 | 05.04.2019

Charly, ein in die Jahre gekommener Bankräuber, will sich endlich zur Ruhe setzen. Obwohl er die Französin Nathalie erst seit wenigen Wochen kennt, plant er mit ihr seinen letzten Coup. Prompt vermasselt seine Komplizin den Überfall. Die beiden Räuber müssen ohne Beute fliehen und finden Unterschlupf im Proberaum einer Band. Während draußen die Polizei nach den Bankräubern fahndet, zweifelt Charly immer mehr an Nathalies Identität. Wer ist Nathalie wirklich? Es beginnt ein doppelbödiges Katz-und-Maus-Spiel um Schein und Sein, um echte und falsche Gefühle mit überraschenden Wendungen und einem spannenden Showdown.

In einem raffiniert durchkomponierten Plot zeigen die beiden Ur-Urvögel Claudia Kurrle und Peter Knobloch die ganze Bandbreite ihres Könnens. Zudem ist zum ersten Mal Peter Knoblochs Sohn Julian mit von der Partie. Der Frontmann der Band ZICO komponierte zusammen mit seinem Vater einen eigenen Songzyklus für das Stück.

DAS MENÜ:
- Rendezvous von Macht & Milieu
- Prickelnd & heiß
- bardiertes Alibi im Rotlicht
- süßes "Amour Fou"

Auf Grund laufender Ermittlungen können wir Ihnen noch keine weitere Einzelheiten zu Menü und Ablauf nennen. Seien Sie schön neugierig und gespannt…

Ein vegetarisches Menü ist auf Vorbestellung möglich unter
Tel.: 03693 478641 oder via E-Mail an: info@fronveste-meiningen.de

PREISE:
Eintritt: 69,00 €*
Einlass: 18:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr
* zzgl. VVK- & Systemgebühr, inkl. 4 Gang Menü


Adventsfest und Lesung

Datum:Sa 22.12.2018 14:00 Uhr - 18:00

Ort:Rußwurmsches Haus, Breitungen


Museumszimmer und Mundartbibliothek geöffnet
Hofcafé mit selbstgebackenen Blech- und Rahmkuchen und Kaffee

14 Uhr Adventskonzert mit den Männergesangsvereinen "Concordia" Kleinschmalkalden und "Eichenkranz" Struth-Helmershof
15 Uhr historische Hausführung (Spende: 5 Euro)
16 Uhr Lesung mit Daniela Danz: "Das wilde Heer der Wörter" (Eintritt: 3 Euro)

Zum Abschluss eines erfolgreichen Arbeitsjahres mit mehr als tausend Besuchern lädt die Gesellschaft Kulturerbe Thüringen e. V. zum letzten Mal im Jahr 2018 Ihre Gäste in das Rußwurmsche Haus in Frauenbreitungen zu ihrem Adventsfest ein. Der Hausherr heizt die Feuerstellen und Öfen im Haus noch einmal für ein vorweihnachtliches Programm hinter historischem Gemäuer an:

Ab 14 Uhr stehen selbstgemachte Südthüringer Blech- und Rahmkuchen für ein kreatives Nachmittagsprogramm bereit. Die musikalische Umrahmung in Vorfreude auf das Weihnachtsfest übernehmen die Männergesangsvereine "Concordia" Kleinschmalkalden und "Eichenkranz" Struth-Helmershof gemeinsam. Den Nachmittag begleiten Renate Hoßfeld und Christel Siegmund mit Mundartrezitationen, passend zur Advents- und Weihnachtszeit in der Region.

Um 15 Uhr können die historischen Räume vom Keller bis zur Dachspitze im Rahmen einer Führung besichtigt werden (Spende: 5 Euro). Besonders sehenswert sind dabei die Restaurationsarbeiten in den ehemaligen herrschaftlichen Räumen des Obergeschosses sowie der Schweinekoben auf dem Hof.

Den Abschluss des Adventsfestes bildet die Lesung der Kranichfelder Schriftstellerin Daniela Danz um 16 Uhr. Sie leitet das Schillerhaus in Rudolstadt und veröffentlichte mehrere Gedichtbände und Romane. In Breitungen wird sie neue Gedichte vortragen und zu alten (Weihnachts-)Traditionen vorstoßen (Eintritt: 3 Euro). Erstmals wird dafür der teilsanierte Saal im Oberschoss genutzt - im Kerzenlicht!

Das Museumszimmer und viele weitere historische Orte im Haus sind geöffnet. Die Erlöse des Tages kommen der Vereinsarbeit und somit der fortschreitenden Sanierung des Rußwurmschen Herrenhauses zugute.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Gesellschaft Kulturerbe Thüringen e. V.
Vorstandsmitglied für Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rußwurmsches Herrenhaus
Amtsstraße 27
98597 Breitungen
graenitz@kulturerbe-thueringen.de
Tel. 01577/1591582
www.kulturerbe-thueringen.de


Öffnen des 24. Türchens am Adventskalender und Märchen: Hase und Holunderbär: Die verlorene Weihnach

Datum:Mo 24.12.2018 10:00 Uhr

Ort:Stadt- und Kreisbibliothek "Anna Seghers"

Veranstalter:Stadt- und Kreisbibliothek "Anna Seghers"


Thüringer Märchen- und Sagenfest

Präsentiert vom Figurentheater-Fex aus Helmstadt-Bargen

Gibt es einen schöneren Tag im Jahr als den Weihnachtstag? Der kleine Hase (genannt Ritter Freund) und der Holunderbär vertreiben sich das Warten auf den Weihnachtsabend mit einer Schneeballschlacht. Da fällt ihnen plötzlich ein Brief von Manni Murmel in die Hände, der eigentlich für den Weihnachtsmann bestimmt ist - und schon nimmt ein neues, aufregendes Abenteuer seinen Lauf. Denn um dem kleinen Murmeltierjungen zu helfen, müssen die beiden Freunde eine turbulente Reise unternehmen, um dem Weihnachtsmann die verlorene Weihnachtspost zu bringen. Aber Glaube versetzt Berge und wahre Freundschaft erst recht.

Am Ende erleben der kleine Hase und der Holunderbär ein ganz besonderes Weihnachtsfest.
eine Geschichte über Freundschaft, Mut und Hilfsbereitschaft

ab 4 Jahre
Eintritt: Kinder 4,- € I Erwachsene 8,- €

Stadt- und Kreisbibliothek "Anna Seghers"
Ernestinerstraße 38
98617 Meiningen
Tel. 03693/502959
Fax: 03693/504246
E-Mail:bibliothek@meiningen.de

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do, Fr 11:00-18:00 Uhr
Mi 14:00-18:00 Uhr


Fackelwanderungen auf dem Hohen Meißner

Datum:Mo 31.12.2018

Ort:verschiedene Orte


Am 31. Dezember, Silvester, bietet der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land mehrere Fackelwanderungen, die jeweils zwei Stunden dauern, an. Die Wanderungen führen im Schein der Fackeln durch das hoffentlich verschneite Reich der Frau Holle, den Hohen Meißner.

Am Berggasthof starten die Wanderungen jeweils um 16 Uhr und um 17 Uhr. Diese Fackelwanderung führt über den 3,8 km langen Winterwanderweg, der rund um das Rebbes auf dem Hohen Meißner führt.

Um 16.30 Uhr startet am Frau-Holle-Loipen-Parkplatz eine Fackelwanderung, die ebenfalls über den 3,8 km langen Winterwanderweg führt.

Jenseits des Meißners beginnt um 16.30 Uhr eine Fackelwanderung, die entlang des verschneiten Premiumweges P11 zu den Niester Riesen führt. Treffen ist an der Holzfigur des Niester Riesen nahe dem Parkplatz Königs-Alm, Tannenhütte 1, 34329 Nieste.

Die Teilnahmegebühr beträgt 4,50 € pro Person, Fackeln werden von einem/einer Naturparkführer/in bereitgestellt. Es wird darum gebeten, zusätzlich Taschenlampen mitzubringen. Eine Anmeldung ist beim Geo-Naturpark Frau-Holle-Land per E-Mail info@naturparkfrauholle.land oder telefonisch unter 05651 992330 unbedingt erforderlich.


Weitere Informationen:
Geo-Naturpark Frau-Holle-Land
Niederhoner Str. 54
37269 Eschwege
Tel. 05651 992330
info@naturparkfrauholle.land
www.naturparkfrauholle.land


Heiteres und Besinnliches zum Jahresausklang

Datum:Mo 31.12.2018 19:30 Uhr

Ort:Stadtkirche Meiningen

Veranstalter:Evangelische Kirchgemeinde Meiningen


Festliche Trompetenklänge

Seit 2008 veranstaltet Kantor Sebastian Fuhrmann Konzerte zum Jahresausklang. Nachdem im letzten Jahr eine Pause eingelegt wurde, wird diese Tradition in diesem Jahr wieder fortgesetzt.

Es musiziert Kantor Sebastian Fuhrmann gemeinsam mit Matteo Scurci, seit 2016 Trompeter in der Meininger Hofkapelle, besinnliche und klangprächtige Werke der Barockzeit. Bekannte Melodien und unentdeckte Schätze sorgen für heitere und ausgelassene Stimmung kurz vor dem Jahreswechsel. Der Erlös des Konzertes kommt traditionell der Aktion "Brot statt Böller" zugute.

Matteo Scurci - Trompete
Sebastian Fuhrmann - Orgel


Evangelische Kirchgemeinde Meiningen
Evangelisch-Lutherisches Pfarramt
Neu-Ulmer-Str. 25b
98617 Meiningen
Tel. 03693/84090
Fax 03693/840927
E-Mail: kirchgemeinde-meiningen@t-online.de
Internet: www.kirchen-in-meiningen.de


Januar 2019

Veranstaltungskalender für den Monat Januar 2019

Datum:Di 01.01.2019 - Do 31.01.2019

Ort:Schmalkalden


Tourist-Information
Auer Gasse 6-8, 98574 Schmalkalden
Tel.: 03683/6097580, Fax: 03683/60975821
e-mail: info@schmalkalden.de


Neujahrskonzert

Datum:Di 01.01.2019 17:00 Uhr

Ort:Meininger Theater, Großes Haus

Veranstalter:Meininger Staatstheater


Ouvertüren, Tänze und Gesänge

Werke von: Gioachino Rossini, Erich W. Korngold, Giacomo Puccini, Carl Nielsen, Zsottan Kodaly, Jacques Offenbach, Jean-Francois Michael, Johann Strauß, Wolfgang Amadeus Mozart, Manuel de Falla u. a.

Musikalische Leitung: Mario HartmuthSolisten: Elif Aytekin, Shin TaniguchiMeininger Hofkapelle


Südthüringisches Staatstheater Meiningen
Bernhardstraße 5
98617 Meiningen
Tel. 03693/4510
Fax 03693/451301
E-Mail: kasse@das-meininger-theater.de
Internet: www.das-meininger-theater.de


Kunst & Cake

Datum:So 13.01.2019 15:00 Uhr

Ort:Schloss Elisabethenburg, Museumscafé

Veranstalter:Meininger Museen | Museum im Schloss Elisabethenburg


Ein verführerisch-süßer Museumsbesuch am Sonntagnachmittag

Freunde der Meininger Museen und des kulinarischen Genusses treffen sich auch in diesem Jahr unter dem Motto Kunst & Cake zum Jahresbeginn im Museumscafé. Der Genuss von Kaffee oder Tee und Kuchen oder Torte im barocken Hessensaal des Schlosses wird die Sinne ebenso anregen wie ein Besuch in den Ausstellungen der Museen.

Im Preis enthalten ist eine Führung durch die Sonderausstellung "Mein Kamerad - die Diva". Das Theaterspiel bot für die Kriegsgefangenen und Soldaten des Ersten Weltkrieges nicht nur eine willkommene Abwechslung, sondern auch die Möglichkeit, das Grauen der Fronterlebnisse für eine kurze Zeit zu vergessen. Damenimitatoren gehörten in jedem Gefangenen- und Fronttheater dazu.
Das Spiel mit den Rollen brachte so auch "die Frau" in das Leben nahezu isolierter Männergesellschaften - ausgewählte Gefangene und Soldaten wurden im Damenfach häufig als Stars gefeiert.

Eintritt: 8,- €
(1 Kännchen Kaffee/Tee, 1 Stück Kuchen/Torte; Eintritt, Führung)
Karten nur im Vorverkauf im Museumscafé, 03693 881036


Meininger Museen/Schloss Elisabethenburg
Schlossplatz 1
98617 Meiningen
Tel. 03693/503641
Fax 03693/503644
E-Mail: service@meiningermuseen.de
Internet: www.meiningermuseen.de

Öffnungszeiten:
Schloss und Theatermuseum: Di-So 10-18 Uhr
Baumbachhaus: Di-Fr 10-12 u. 13-18 Uhr, Sa, So 14-18 Uhr


Premiere: Die Geschichte vom Soldaten

Datum:Do 17.01.2019 19:30 Uhr

Ort:Meininger Theater, Kammerspiele

Veranstalter:Meininger Staatstheater


Gelesen, gespielt und getanzt. In zwei Teilen.
Igor Strawinsky (1882-1971) Dichtung von Charles Ferdinand Ramuz

Der Soldat lässt sich auf einen Handel mit dem Teufel ein - er tauscht seine Geige gegen ein Buch, dessen Kenntnis reich macht. Zwar wird er reich, aber auch sehr unglücklich. Als der König die Hand seiner Tochter demjenigen verspricht, der die kranke Prinzessin heilt, werben Teufel und Soldat mit ihrem Geigenspiel um die junge Frau. Der Soldat hat Glück - doch ist dieses nicht von langer Dauer.

Das Märchenmotiv des Glücksverlangens wird hier ganz konkret auf die historische Situation gegen Ende des Ersten Weltkriegs bezogen. Igor Strawinsky befand sich in finanziellen Schwierigkeiten und suchte nach einem Weg, trotz der äußeren Umstände ein Werk zu schaffen, das ohne allzu großen organisatorischen Aufwand im Rahmen einer Wandertournee aufführbar war. Er verzichtete auf Gesang, bezog aber Pantomime und Tanz mit ein. Die Handlung ist in eine Stationenfolge aufgelöst, in die ein Erzähler eingreift. Der lakonisch harte ‚Sound’ wird von nur sieben Instrumentalisten erzeugt. Auf das Wesentliche konzentriert, ist "L’histoire du soldat” ein Schlüsselwerk der Neuen Musik.

Der Regisseur Brian Bell wurde in Lubbock, Texas, geboren. Nach Abschluss des Schauspielstudiums an der University of North Texas spielte er am Theater an der Parkaue und unternahm seine ersten Regieversuche in der Berliner Freien Szene. Ab 2006 war er als freier Regisseur und Schauspieler in Chicago tätig. 2017 inszenierte er am Nationaltheater Weimar und am Theater Ingolstadt.

Meininger HofkapelleGeorg GrohmannMichael JeskeSven Zinkan, Musikalische Leitung: Mario Hartmuth, Regie: Brian Bell, Bühne: Daniel Unger, Kostüme: Irmela Schwengler, Dramaturgie: Anna Katharina Setecki


Südthüringisches Staatstheater Meiningen
Bernhardstraße 5
98617 Meiningen
Tel. 03693/4510
Fax 03693/451301
E-Mail: kasse@das-meininger-theater.de
Internet: www.das-meininger-theater.de


Schlemmer Krimi »Gangsters in Love«

Datum:Fr 18.01.2019 19:00 Uhr - Fr 05.04.2019

Ort:Fronveste - Das alte Knasthaus

Veranstalter:Fronveste - Das alte Knasthaus


von und mit Die Urvögel ...ein kulinarischer Genuss in 3 Gängen zwischen Musik Kabarett, Theater und Comedy

Charly, ein in die Jahre gekommener Bankräuber, will sich endlich zur Ruhe setzen. Obwohl er die Französin Nathalie erst seit wenigen Wochen kennt, plant er mit ihr seinen letzten Coup. Prompt vermasselt seine Komplizin den Überfall. Die beiden Räuber müssen ohne Beute fliehen und finden Unterschlupf im Proberaum einer Band. Während draußen die Polizei nach den Bankräubern fahndet, zweifelt Charly immer mehr an Nathalies Identität. Wer ist Nathalie wirklich? Es beginnt ein doppelbödiges Katz-und-Maus-Spiel um Schein und Sein, um echte und falsche Gefühle mit überraschenden Wendungen und einem spannenden Showdown.

In einem raffiniert durchkomponierten Plot zeigen die beiden Ur-Urvögel Claudia Kurrle und Peter Knobloch die ganze Bandbreite ihres Könnens. Zudem ist zum ersten Mal Peter Knoblochs Sohn Julian mit von der Partie. Der Frontmann der Band ZICO komponierte zusammen mit seinem Vater einen eigenen Songzyklus für das Stück.

DAS MENÜ:
- Rendezvous von Macht & Milieu
- Prickelnd & heiß
- bardiertes Alibi im Rotlicht
- süßes "Amour Fou"

Auf Grund laufender Ermittlungen können wir Ihnen noch keine weitere Einzelheiten zu Menü und Ablauf nennen. Seien Sie schön neugierig und gespannt…

Ein vegetarisches Menü ist auf Vorbestellung möglich unter
Tel.: 03693 478641 oder via E-Mail an: info@fronveste-meiningen.de

PREISE:
Eintritt: 69,00 €*
Einlass: 18:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr
* zzgl. VVK- & Systemgebühr, inkl. 4 Gang Menü


weitere Termine: 08.02.2019 | 15.03.2019 | 05.04.2019


Crayfish - the music of AC/DC

Datum:Sa 19.01.2019 20:00 Uhr

Ort:Volkshaus

Veranstalter:Sandsteinhöhle


AC/DC-Coverbands gibt es viele. Für Crayfish ist die australische Volksmusik jedoch kein Job, sondern Passion. Hier spielen Fans für Fans. Und das ist es, was einen Crayfish-Auftritt zu etwas Besonderem macht. Die Band agiert nicht vor, sondern mit dem Publikum, und die unbändige Spielfreude reißt einfach nur mit. Nach vielen Jahren Live-Erfahrung sind Crayfish auf der Bühne ein Garant für eine energiegeladene Show und viel Schweiß beim Publikum. Und unter den unzähligen aktiven AC/DC-Coverbands gibt es kaum eine, die die Frühwerke von 1974 bis zu den Songs des aktuellen Albums gleichermaßen authentisch auf die Bühne bringt. Schwerpunkt ist die Brian Johnson-Ära, aber auch die unsterblichen Bon Scott-Hits fehlen natürlich nicht. Alle Schaffensphasen sind im Repertoire vertreten, das mehr als 50 Songs umfasst, darunter die Klassiker, die besten neuen Stücke und selten gehörte Perlen, die teilweise AC/DC selbst nie live gespielt haben. Bei den Fans des Originals bleiben keine Wünsche offen. Und 3 Stunden Show sind kein Problem - wenn das Pubikum durchhält.

Die Band fand sich Mitte des Jahres 2001. Und die fünf aus Hermsdorf (Thür.) sind dem Original verdammt nahe. Wie bei den Vorbildern werden die Sechssaiter von einem Brüderpaar bedient - im Fall Crayfish die Brüder Schöne. Am Mikro lässt Christian Meißner AC/DC-Sänger Brian Johnson täuschend echt livehaftig werden. Mit viel Liebe zum Detail werden die Originalsongs nachgespielt, die Soli ausgefeilt, die Grooves zum Leben erweckt. Die Akribie geht bis hin zu den Gitarren: 100% die Originalmodelle! Nur so lässt sich der einzigartige AC/DC-Sound reproduzieren. Der Geist einer der größten Rockbands aller Zeiten wird förmlich jeden Abend neu heraufbeschworen.

Die Besetzung: Christian Meißner - Gesang Steffen Schöne - Gitarre Jochen Schöne - Gitarre Thomas Fischer - Bass Stefan Schulz - Schlagzeug

Alle Informationen immer aktuell unter www.crayfishband.de

Einlass: 19:00
Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen in der Region sowie unter www.ticketshop-thueringen.de


Soiree: Hochwasser in Meiningen

Datum:Mi 23.01.2019 19:00 Uhr

Ort:Schloss Elisabethenburg, Museumscafé

Veranstalter:Meininger Museen | Museum im Schloss Elisabethenburg


mit Dr. Mathias Deutsch, Leipzig Moderation Andrea Jakob, Meininger Museen

Am 5. Februar vor 110 Jahren ereignete sich in Meiningen ein schweres Hochwasser. Nach kalten und schneereichen Tagen hatte plötzlich Tauwetter mit viel Regen eingesetzt und viele Flüsse in Thüringen traten zwischen dem 3. und 6. Februar über die Ufer. Hinzu kam, dass die Werra mit einer bis zu einem halben Meter dicken Eisschicht bedeckt war und nun Eisgang einsetzte.

Auf solch verheerende Hochwasserereignisse in Thüringen im Allgemeinen und in Meiningen im Besonderen soll in dieser Soiree eingegangen werden. So auch auf die Flut, welche im Juni 1871 nach kräftigem Sommerregen einsetzte. Diese und vor allem die späteren Begebenheiten sind durch Fotos im Bestand der Meininger Museen dokumentiert worden. Sie werden zu diesem Anlass von Herrn Dr. Mathias Deutsch, der sich an der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig auf die Klimageschichte Mitteldeutschlands spezialisiert hat, gezeigt und kommentiert.

Eintritt: 3,50 € | 2,50 €

Meininger Museen/Schloss Elisabethenburg
Schlossplatz 1
98617 Meiningen
Tel. 03693/503641
Fax 03693/503644
E-Mail: service@meiningermuseen.de
Internet: www.meiningermuseen.de

Öffnungszeiten:
Schloss und Theatermuseum: Di-So 10-18 Uhr
Baumbachhaus: Di-Fr 10-12 u. 13-18 Uhr, Sa, So 14-18 Uhr


Premiere: Verschwundenes Bild

Datum:Fr 25.01.2019 19:30 Uhr

Ort:Meininger Theater, Großes Haus

Veranstalter:Meininger Staatstheater


Ballettabend Johannes Brahms (1833 -1897) / Anton Webern (1883-1945)

Johannes Brahms’ 4. Sinfonie erlebte in Meiningen am 25. Oktober 1885 ihre Uraufführung. Als ein Werk der Spätromantik steht sie im Mittelpunkt des neuen Ballettabends und wird komplementiert durch Anton Werberns Passacaglia op. 1 von 1908 sowie dessen Symphonie op. 21, die 1927 entstand. Andris Plucis’ choreografische Sprache trifft auf die Bilderwelt des renommierten Eisenacher Fotografen Ulrich Kneise, dessen sensible und erzählerisch angelegte Fotografie durch zahlreiche Publikationen und deutschlandweit gezeigte Ausstellungen große Bekanntheit erlangte. Die Kostüme von Danielle Jost übertragen die Stimmungen seiner Bilderwelt auf die Körperlichkeit der Tänzerinnen und Tänzer.

Mit den unterschiedlichen Ausdrucksmitteln des Tanzes und der Fotografie entsteht ein abstrahierender Rückblick auf die jüngere deutsche Vergangenheit, ausgehend von den letzten Jahren der DDR. Bilder, die das Leben in der DDR schuf, verschwanden aus dem Alltag und sanken hinab in die Erinnerung. Damit greift der Ballettabend "Verschwundenes Bild" das Gedenken an die friedliche Revolution von 1989 auf, das sich 2019 zum dreißigsten Mal jährt.

Es geht dem Choreografen Andris Plucis aber um weit mehr als um ein Erinnern an die bewegten Jahre seit 1989. Vielmehr sucht er nach einem heutigen ästhetischen Standort, um grundlegende Fragen nach der Stellung des Individuums in gesellschaftlichen Spannungsverhältnissen auszuhandeln. Die Musik von Johannes Brahms und Anton Webern, die eine Brücke über Epochengrenzen - von der Spätromantik bis zur Atonalität - baut, eignet sich für dieses Vorhaben in besonderer Weise. Sie erzählt von der Suche nach einer musikalischen Sprache für Erfahrungen von Unterordnung und Aufbegehren und von inneren und äußeren Spannungen, die im Tanz visuell erfahrbar gemacht werden können.

mit: Zanna Cornelis, Lucia Giarratana, Karin Honda, Mariuca Marzà, Juliette Odiet, Sandra Schlecht, Amanda Schnettler-Fernández, Gaia Zanirato, Filip Clefos, Jack Bannermann, Andrea De Marzo, Davide D'Elia, Douglas Evangelista, Shuten Inada, Balazs SzijartoMeininger Hofkapelle, Musikalische Leitung: , Choreografie: Andris Plucis, Bühne & Fotografie: Andris Plucis / Ulrich Kneise, Kostüme: Danielle Jost

Meininger Museen/Schloss Elisabethenburg
Schlossplatz 1
98617 Meiningen
Tel. 03693/503641
Fax 03693/503644
E-Mail: service@meiningermuseen.de
Internet: www.meiningermuseen.de

Öffnungszeiten:
Schloss und Theatermuseum: Di-So 10-18 Uhr
Baumbachhaus: Di-Fr 10-12 u. 13-18 Uhr, Sa, So 14-18 Uhr