Veranstaltungen

Dezember 2018

Schlemmer Krimi »Gangsters in Love«

Datum:Fr 14.12.2018 19:00 Uhr - Fr 05.04.2019

Ort:Fronveste - Das alte Knasthaus

Veranstalter:Fronveste - Das alte Knasthaus


von und mit Die Urvögel ...ein kulinarischer Genuss in 3 Gängen zwischen Musik Kabarett, Theater und Comedy

weitere Termine: 18.01.2019 | 08.02.2019 | 15.03.2019 | 05.04.2019

Charly, ein in die Jahre gekommener Bankräuber, will sich endlich zur Ruhe setzen. Obwohl er die Französin Nathalie erst seit wenigen Wochen kennt, plant er mit ihr seinen letzten Coup. Prompt vermasselt seine Komplizin den Überfall. Die beiden Räuber müssen ohne Beute fliehen und finden Unterschlupf im Proberaum einer Band. Während draußen die Polizei nach den Bankräubern fahndet, zweifelt Charly immer mehr an Nathalies Identität. Wer ist Nathalie wirklich? Es beginnt ein doppelbödiges Katz-und-Maus-Spiel um Schein und Sein, um echte und falsche Gefühle mit überraschenden Wendungen und einem spannenden Showdown.

In einem raffiniert durchkomponierten Plot zeigen die beiden Ur-Urvögel Claudia Kurrle und Peter Knobloch die ganze Bandbreite ihres Könnens. Zudem ist zum ersten Mal Peter Knoblochs Sohn Julian mit von der Partie. Der Frontmann der Band ZICO komponierte zusammen mit seinem Vater einen eigenen Songzyklus für das Stück.

DAS MENÜ:
- Rendezvous von Macht & Milieu
- Prickelnd & heiß
- bardiertes Alibi im Rotlicht
- süßes "Amour Fou"

Auf Grund laufender Ermittlungen können wir Ihnen noch keine weitere Einzelheiten zu Menü und Ablauf nennen. Seien Sie schön neugierig und gespannt…

Ein vegetarisches Menü ist auf Vorbestellung möglich unter
Tel.: 03693 478641 oder via E-Mail an: info@fronveste-meiningen.de

PREISE:
Eintritt: 69,00 €*
Einlass: 18:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr
* zzgl. VVK- & Systemgebühr, inkl. 4 Gang Menü


Januar 2019

Veranstaltungskalender für den Monat Januar 2019

Datum:Di 01.01.2019 - Do 31.01.2019

Ort:Schmalkalden


Tourist-Information
Auer Gasse 6-8, 98574 Schmalkalden
Tel.: 03683/6097580, Fax: 03683/60975821
e-mail: info@schmalkalden.de


Schlemmer Krimi »Gangsters in Love«

Datum:Fr 18.01.2019 19:00 Uhr - Fr 05.04.2019

Ort:Fronveste - Das alte Knasthaus

Veranstalter:Fronveste - Das alte Knasthaus


von und mit Die Urvögel ...ein kulinarischer Genuss in 3 Gängen zwischen Musik Kabarett, Theater und Comedy

Charly, ein in die Jahre gekommener Bankräuber, will sich endlich zur Ruhe setzen. Obwohl er die Französin Nathalie erst seit wenigen Wochen kennt, plant er mit ihr seinen letzten Coup. Prompt vermasselt seine Komplizin den Überfall. Die beiden Räuber müssen ohne Beute fliehen und finden Unterschlupf im Proberaum einer Band. Während draußen die Polizei nach den Bankräubern fahndet, zweifelt Charly immer mehr an Nathalies Identität. Wer ist Nathalie wirklich? Es beginnt ein doppelbödiges Katz-und-Maus-Spiel um Schein und Sein, um echte und falsche Gefühle mit überraschenden Wendungen und einem spannenden Showdown.

In einem raffiniert durchkomponierten Plot zeigen die beiden Ur-Urvögel Claudia Kurrle und Peter Knobloch die ganze Bandbreite ihres Könnens. Zudem ist zum ersten Mal Peter Knoblochs Sohn Julian mit von der Partie. Der Frontmann der Band ZICO komponierte zusammen mit seinem Vater einen eigenen Songzyklus für das Stück.

DAS MENÜ:
- Rendezvous von Macht & Milieu
- Prickelnd & heiß
- bardiertes Alibi im Rotlicht
- süßes "Amour Fou"

Auf Grund laufender Ermittlungen können wir Ihnen noch keine weitere Einzelheiten zu Menü und Ablauf nennen. Seien Sie schön neugierig und gespannt…

Ein vegetarisches Menü ist auf Vorbestellung möglich unter
Tel.: 03693 478641 oder via E-Mail an: info@fronveste-meiningen.de

PREISE:
Eintritt: 69,00 €*
Einlass: 18:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr
* zzgl. VVK- & Systemgebühr, inkl. 4 Gang Menü


weitere Termine: 08.02.2019 | 15.03.2019 | 05.04.2019


Soiree: Hochwasser in Meiningen

Datum:Mi 23.01.2019 19:00 Uhr

Ort:Schloss Elisabethenburg, Museumscafé

Veranstalter:Meininger Museen | Museum im Schloss Elisabethenburg


mit Dr. Mathias Deutsch, Leipzig Moderation Andrea Jakob, Meininger Museen

Am 5. Februar vor 110 Jahren ereignete sich in Meiningen ein schweres Hochwasser. Nach kalten und schneereichen Tagen hatte plötzlich Tauwetter mit viel Regen eingesetzt und viele Flüsse in Thüringen traten zwischen dem 3. und 6. Februar über die Ufer. Hinzu kam, dass die Werra mit einer bis zu einem halben Meter dicken Eisschicht bedeckt war und nun Eisgang einsetzte.

Auf solch verheerende Hochwasserereignisse in Thüringen im Allgemeinen und in Meiningen im Besonderen soll in dieser Soiree eingegangen werden. So auch auf die Flut, welche im Juni 1871 nach kräftigem Sommerregen einsetzte. Diese und vor allem die späteren Begebenheiten sind durch Fotos im Bestand der Meininger Museen dokumentiert worden. Sie werden zu diesem Anlass von Herrn Dr. Mathias Deutsch, der sich an der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig auf die Klimageschichte Mitteldeutschlands spezialisiert hat, gezeigt und kommentiert.

Eintritt: 3,50 € | 2,50 €

Meininger Museen/Schloss Elisabethenburg
Schlossplatz 1
98617 Meiningen
Tel. 03693/503641
Fax 03693/503644
E-Mail: service@meiningermuseen.de
Internet: www.meiningermuseen.de

Öffnungszeiten:
Schloss und Theatermuseum: Di-So 10-18 Uhr
Baumbachhaus: Di-Fr 10-12 u. 13-18 Uhr, Sa, So 14-18 Uhr


Premiere: Verschwundenes Bild

Datum:Fr 25.01.2019 19:30 Uhr

Ort:Meininger Theater, Großes Haus

Veranstalter:Meininger Staatstheater


Ballettabend Johannes Brahms (1833 -1897) / Anton Webern (1883-1945)

Johannes Brahms’ 4. Sinfonie erlebte in Meiningen am 25. Oktober 1885 ihre Uraufführung. Als ein Werk der Spätromantik steht sie im Mittelpunkt des neuen Ballettabends und wird komplementiert durch Anton Werberns Passacaglia op. 1 von 1908 sowie dessen Symphonie op. 21, die 1927 entstand. Andris Plucis’ choreografische Sprache trifft auf die Bilderwelt des renommierten Eisenacher Fotografen Ulrich Kneise, dessen sensible und erzählerisch angelegte Fotografie durch zahlreiche Publikationen und deutschlandweit gezeigte Ausstellungen große Bekanntheit erlangte. Die Kostüme von Danielle Jost übertragen die Stimmungen seiner Bilderwelt auf die Körperlichkeit der Tänzerinnen und Tänzer.

Mit den unterschiedlichen Ausdrucksmitteln des Tanzes und der Fotografie entsteht ein abstrahierender Rückblick auf die jüngere deutsche Vergangenheit, ausgehend von den letzten Jahren der DDR. Bilder, die das Leben in der DDR schuf, verschwanden aus dem Alltag und sanken hinab in die Erinnerung. Damit greift der Ballettabend "Verschwundenes Bild" das Gedenken an die friedliche Revolution von 1989 auf, das sich 2019 zum dreißigsten Mal jährt.

Es geht dem Choreografen Andris Plucis aber um weit mehr als um ein Erinnern an die bewegten Jahre seit 1989. Vielmehr sucht er nach einem heutigen ästhetischen Standort, um grundlegende Fragen nach der Stellung des Individuums in gesellschaftlichen Spannungsverhältnissen auszuhandeln. Die Musik von Johannes Brahms und Anton Webern, die eine Brücke über Epochengrenzen - von der Spätromantik bis zur Atonalität - baut, eignet sich für dieses Vorhaben in besonderer Weise. Sie erzählt von der Suche nach einer musikalischen Sprache für Erfahrungen von Unterordnung und Aufbegehren und von inneren und äußeren Spannungen, die im Tanz visuell erfahrbar gemacht werden können.

mit: Zanna Cornelis, Lucia Giarratana, Karin Honda, Mariuca Marzà, Juliette Odiet, Sandra Schlecht, Amanda Schnettler-Fernández, Gaia Zanirato, Filip Clefos, Jack Bannermann, Andrea De Marzo, Davide D'Elia, Douglas Evangelista, Shuten Inada, Balazs SzijartoMeininger Hofkapelle, Musikalische Leitung: , Choreografie: Andris Plucis, Bühne & Fotografie: Andris Plucis / Ulrich Kneise, Kostüme: Danielle Jost

Meininger Museen/Schloss Elisabethenburg
Schlossplatz 1
98617 Meiningen
Tel. 03693/503641
Fax 03693/503644
E-Mail: service@meiningermuseen.de
Internet: www.meiningermuseen.de

Öffnungszeiten:
Schloss und Theatermuseum: Di-So 10-18 Uhr
Baumbachhaus: Di-Fr 10-12 u. 13-18 Uhr, Sa, So 14-18 Uhr


Fackelwanderung zur Viehhaushütte

Datum:Sa 26.01.2019 16:00 Uhr

Ort:Treffpunkt: am Frau-Holle-Loipen-Parkplatz


Am 26. Januar findet um 16 Uhr eine zweistündige Fackelwanderung über den Hohen Meißner statt. Vom Schein der Fackeln begleitet, geht es mit Naturparkführer über den Hohen Meißner. Anschließend genießt die Gruppe das Ambiente in der urigen Viehhaushütte am Bollerofen und das rustikale Essen. Treffen ist am Frau-Holle-Loipen-Parkplatz und die Teilnahmegebühr beträgt 5 €. Bitte eine Taschenlampe mitbringen. Um Anmeldung wird beim Geo-Naturpark Frau-Holle-Land per E-Mail info@naturparkfrauholle.land oder telefonisch 05651 992330 gebeten.


Weitere Informationen:
Geo-Naturpark Frau-Holle-Land
Niederhoner Str. 54
37269 Eschwege
Tel. 05651 992330
info@naturparkfrauholle.land
www.naturparkfrauholle.land