Werrabrücke mit Welfenschloss Hann. Münden

Eschwege bis Hann. Münden

Sechster Abschnitt

Etappenlänge: 61 km

Anreise/Abreise:

Cantus-Bahn über Eichenberg nach Eschwege und über Bebra nach Eisenach

Auf diesem Abschnitt mit meist separaten Wegen fährt es sich besonders entspannt unterhalb von Burgen und Schlössern entlang. Am Werratalsee vorbei führt die Strecke den weiten Bögen der Werra folgend in die Kurstadt Bad Sooden-Allendorf. In Wahlhausen und Lindewerra begibt sich der Radler kurz wieder nach Thüringen. Ein landschaftlich besonders schöner Abschnitt ist die Werraschleife. Durch eines der ältesten deutschen Kirschenanbaugebiete führt der Weg in Deutschlands kleinste Universitätsstadt Witzenhausen. Der Radweg endet in der niedersächsischen Drei-Flüsse-Stadt Hann. Münden auf dem Tanzwerder, wo „Werra sich und Fulda küssen…“ und damit die Weser bilden.