Unstrut-Radweg

Gelbe Radroute Nationalpark Hainich

Gelbe Radroute Nationalpark Hainich

Zu den Radhauptwegen im Unstrut-Hainich-Kreis gehört die 22 km lange Gelbe Route. Sie verbindet die Orte Bad Langensalza im Unstrut-Hainich-Kreis und Creuzburg im Wartburgkreis. Sie durchläuft den Nationalpark Hainich an der Thiemsburg (Baumkronenpfad). Weiter Richtung Craula erreicht man nach einer sanften Steigung den Wanderparkplatz „Craulaer Kreuz“, wo es Informationen zum Nationalpark und zum Flurdenkmal Craulaer Kreuz und eine Hainichbaude gibt. Wenige hundert Meter weiter, trifft die Gelbe auf die Rote Route, die aus Richtung Mühlhausen kommt. Man befindet sich jetzt fast am höchsten Punkt des Nationalparks Hainich und kann dessen höchste Erhebung, den Alten Berg (493m), und den Wacholderhög sehen. Am Wegrand kann man zahlreiche Pflanzen entdecken, darunter einige Orchideenarten. Gut lässt sich auch die jahreszeitliche Abfolge der Arten beobachten, vom Märzenbecher über den Bärlauch bis hin zum Blauroten Steinsamen. Die Gelbe Route ist eine für Radfahrer gut geeignete Strecke, da sie fast vollständig einen gut befestigten Untergrund hat und meist über wenig befahrene Nebenstraßen und Landwirtschaftswege führt.

Fotos: Tino Sieland