Werrabrücke Vacha

Rhönradweg

Rhönradweg

Der Rhönradweg führt in Thüringen von Bad Salzungen entlang der Werra über Vacha und Philippsthal ins Ulstertal. Über Unterbreizbach, Buttlar, Geisa geht es nach Motzlar (Infotafel). Der über 800 Jahre alte Ort ist ein Ortsteil der Gemeinde Schleid im Thüringischen Wartburgkreis. Der Rhönradweg verläuft hier auf der ehemaligen Bahntrasse der Ulstertalbahn. Historisch verbindet der Rhönradweg jetzt wieder die Bundesländer Thüringen und Hessen (weiter nach Bayern) – über die ehemalige deutsch-deutsche Grenze – quer durch die Rhön. Der Rhönradweg führt weiter nach Tann, Hilders, Ehrenberg bis zur Ulsterquelle und Hochrhönstraße. In Bayern geht es z.B. durch Oberelsbach, Bischofsheim über den Brendtalradweg nach Bad Neustadt /Saale, Bad Bocklet, Bad Kissingen bis nach Hammelburg. Naturlandschaften, Ortsansichten und Kurbäder Bad Salzungen, Bad Neustadt, Bad Bocklet und Bad Kissingen werden durch den Radweg verbunden. 160 Kilometer verlaufen in Flusstälern von Werra, Ulster, Brend und Fränkische Saale. Nur auf knapp sechs Kilometern sind 250 Höhenmeter in der Langen Rhön zu überwinden. Eine autofreie Bahnanreise ist garantiert, Anfangs- und Endpunkt sind direkt per Bahn miteinander verbunden.