„Wie herrlich muss es sein, zu den stolzen Burgen an den hohen Werraufern hinauf zu steigen und von dort weit in die Welt zu schauen...“

Werra-Burgen-Steig X5 H - 133 km Wandern in Hessen

…. Das dachten wohl die Wanderfreunde des Werratalvereins im Jahre 1885, als sie sich heranmachten, von Hann. Münden bis zur Wartburg diesen Wanderweg zu markieren.

Die innerdeutsche Grenze machte das Wandern auf der ursprünglichen Trasse unmöglich. Daher wurde eine neue Trasse von Hann. Münden nach Nentershausen eingerichtet. Diese wurde nun als Qualitätswanderweg eingerichtet, markiert mit X5 H (wie Hessen) von Hann. Münden bis zur Tannenburg bei Nentershausen. Die frühere Trasse ist seit der Grenzöffnung wieder begehbar. Mit einem blauem Quadrat und schwarzem X5 auf weißem Grund markiert durchquert sie das Eichsfeld nach Eisenach und wurde in den letzten Jahren bis zu den Werraquellen fortgeführt. Zwischen den Routen verläuft das Grüne Band, das Naturschutzprojekt der früheren innerdeutschen Grenze.

Geo-Naturpark Frau-Holle-Land
Tel. +49 (0)5651 992330
Fax: +49 (0)5651 992339
info@naturparkfrauholle.land.de

Daten zum Wanderweg
Länge: 133 km
Markierung: X5 H

Website X5 H Website Geo-Naturpark Facebook Instagram

Geo-Naturpark-App

Beginnend in Hann. Münden, da „Wo Werra sich und Fulda küssen…“ verläuft der X5 H durch malerische niedersächsische Orte und trifft in Hessen auf den ersten Schatz, Schloss Berlepsch. Weiter auf schönen Pfaden begegnet man auf der Strecke der Jugendburg Ludwigstein, dem Schloss Rothestein mit grandiosen Ausblicken auf das Werratal und weiteren Burgruinen bis hin zur belebten Tannenburg. Fachwerkstädte wie die Kirschenstadt Witzenhausen, die Salzsiederstadt Bad Sooden-Allendorf und Eschwege mit dem Landgrafenschloss bieten schöne und historische Altstädte neben den idyllischen Orten und der bezaubernden Geo-Naturparklandschaft.

Der verträumte, gut ausgebaute und geschichtlich sehr abwechslungsreiche Weg bietet viele tolle Zwischenziele, kulinarische Höhepunkte und kann auch mit Führung erlebt werden.

Für den Weg wird eine Einteilung in 11 Abschnitten empfohlen. Diese Etappen sind in der Geo-Naturpark-App zum Download hinterlegt. Mehrere Reiseveranstalter haben diesen Weg ganz oder in Teilen als Pauschalreise im Programm.